Archiv

Artikel Tagged ‘Kate Moss’

Mango Spring Summer 2012 mit Kate Moss

28. März 2012 1 Kommentar

Die Werbe-Ikone Kate Moss ist zum zweiten Mal das Gesicht für das spanische Mode Label MANGO und setzt damit die ebenfalls sehr erfolgreiche Kampagne für die Paris-Kollektion von Mango aus dem Herbst Winter 2011 fort, bei der ebenfalls Terry Richardson als Fotograph federführend dabei. Die neue Fotostrecke sowie der aufwändige TV-Spot für die Kollektion Spring Summer 2012 wurde in Paris gedreht. Vielleicht ist es kein Zufall, dass Kate Moss im Spot auch ein bisschen an die junge Brigitte Bardot erinnert.

Die neue Kollektion für Frühjahr Sommer 2012 wird wieder in Szene gesetzt von Terry Richardson, dem skandalösen wie genialen Mode Fotografen, der schon mit seinen Fotos für das Label Sisley für Furore sorgte. Unter dem Motto „Spy Game“ wird die blonde Kate Moss aus dem Blickwinkel eines Voyeurs beim Umziehen betrachtet. Er bekommt eine feminine Kollektion zu sehen mit Ethnoelemente, Pastellfarben, Colour Blocking und grafische Kontraste, die Kate sehr lassziv und äußerst feminin in Szene setzt.

Beim Dreh des Spots für die neue Mango Kollektion zeigt sich Moss sehr entspannt und professionell. Auch wenn sie in ihrer Vergangenheit für negative Schlagzeilen sorgte, ist sie doch ein echtes Topmodel, was sie ein weiteres Mal für Mango unter Beweis stellen konnte. Eigentlich ist es verwunderlich, wie gut Sie immer wieder aussieht, wenn man bedenkt welchen Party LifeStyle sie pflegt. Kate Moss und Terry Richardson haben in der Kampagne für die neue Kollektion aber perfekt harmoniert. Die Muse scheint für diesen pastelligen, duftig- lockeren Look wie gemacht zu sein und insofern kann man Mango nur gratulieren, daß beide sich zu einer Neuauflage verpflichten liessen.

Mango Paris Kollektion

16. September 2011 Keine Kommentare
Kate Moss mit Terry Richardson

Kate Moss mit Terry Richardson

Die neue Paris-Kollektion des angesagten spanischen Modelabels Mango hat französischen Chic in allen Facetten zu bieten. Es finden sich Freizeit- und Job-taugliche Stücke wie auch Abendgarderobe.
So attraktiv wie die neue Kollektion ist auch ihre Vermarktung: Der bekannte Fotograf Terry Richardson, der Mode schon für Edelmarken wie Gucci und Sisley in Szene gesetzt hat, hatte beim Dreh des Kampagnenspots keine geringere als Mode-Ikone Kate Moss vor der Linse. In dem 20-sekündigen Video beweist sie einmal mehr ihre Wandelbarkeit, indem sie mal die gewohnt coole Rock’n’Roll-Attitüde zur Schau stellt, mal mädchenhaft, schüchtern und à la Vanessa Paradis posiert. So machen ihr Charme und ihre Vielseitigkeit Kate zum idealen Mannequin dieser so typisch französischen wie zugleich abwechslungsreichen Kollektion.
Und für Alle, die von dem Gespann Terry Richardson und Kate Moss nicht genug bekommen können, hat Mango noch zwei Délices parat: Außer dem Hauptspot, der auf der Startseite präsentiert wird, gibt es ein weiteres Video namens „The Great Escape“ sowie ein kurzes Making-Of.

Doch nun endlich zur Kollektion, die ihren Namen nicht von ungefähr trägt: Wie Paris vereint sie schillernde, glamouröse, elegante, geradlinige, aber auch verspielte Elemente, die die Trägerin in alle möglichen Rollen von der Revuetänzerin über die Diva bis hin zur Business-Lady schlüpfen lässt. Ob opulent oder schlicht, alle Stücke eignen sich für ein geschmackvolles, urbanes und feminines Outfit.
Lieblingsstücke sind der hoch sitzende Wickelminirock mit dem breiten dunkelbraunen Gürtelaufsatz, dessen volles Blau mit den französischen Nationalfarben in Verbindung gebracht wird. Der Rock besteht aus qualitativ hochwertigem Nadelstreifenstoff und hat zwei seitlich aufgesetzte Taschen. Insbesondere seine eng anliegende, zweigeteilte Flügelform mit den gut sichtbaren Nähten verleihen ihm eine ganz besondere Optik, die ihre €36,95 absolut wert ist.

In die anstehende Übergangs- und Herbstzeit passt vor allem die warm und zugleich elegant aussehende Kurzjacke für €69,95. In Schwarz, Weiß und Grautönen gehalten besticht sie vor allem durch ihren geradlinigen und Blazer-artigen Schnitt, der jedoch durch die Strick- und Fransenoptik aufgelockert wird. Weitere Highlights sind Rundkragen und Hakenverschluss.

Für den eleganten Abendauftritt bietet sich das wunderbar taillierte und ärmellose „kleine Schwarze“ der Kollektion, ebenfalls für €69,95, an. Mit seinem Bateau-Kragen, dem goldfarbenen Reißverschluss am Rücken und den Figur betonenden Raffungen ist es mehr als nur ein schlichtes Etuikleid.

Dies sind nur drei von vielen besonderen Kleidungsstücken der neuen Mango-Kollektion. Für Modebewusste wird es in den nächsten Wochen sicherlich heißen – Paris, mon amour!

John Galliano: Hochzeitskleid für Kate Moss als „Reha“

15. August 2011 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ Deon Maritz

cc by wikimedia/ Deon Maritz

Nach dem Skandal um John Galliano um seine antisemtischen Pöbeleien und dem darauf folgenden Rauswurf beim Modehaus Dior, hat der Designer das einzig Richtige Getan: Er zog sich aus der Öffentlichkeit zurück und machte einen Drogen- und Alkoholentzug.

Während sich einige bisherige Wegbegleiter von ihm abwendeten, hielten andere Freunde zu ihm. So auch Kate Moss. Dieser ist Galliano besonders dankbar. In der Vogue verriet der Designer nun, dass er nach seinem Entzug nicht einmal einen Stift halten konnte. Kate Moss wollte jedoch unbedingt, dass er ihr Hochzeitskleid entwirft und so habe sie ihn ermuntert wieder er selbst und vor allem kreativ zu sein.

Die Arbeit an dem Kleid sei für ihn wie eine „Reha-Kur“ gewesen. Für Kate Moss hingegen sei nur Galliano als Designer für ihr Hochzeitskleid in Frage gekommen, denn sie habe „Jahre in seinen Kleidern gelebt“. In ihnen fühle sie sich sehr wohl. Nun kann man John Galliano wohl nur noch wünschen, dass es wieder aufwärts geht. Das Urteil in seinem Prozess in Paris wegen der Beleidigungen wird am 8. September erwartet.

Kate Moss und ihr neues Parfum „Vintage Muse“

30. November 2010 Keine Kommentare

Jaja, Kate Moss ist nicht nur eines der begehrtesten Models auf dem Planeten, sondern dabei auch noch eine echte Styling-Queen. Sie hat u.a. den aktuell so angesagten Vintage-Look populär gemacht und so wird es wohl nur wenige wundern, dass ihr eigenes Pafrum den Namen „Vintage“ trägt.

Dieses kam bereits letztes Jahr auf den Markt und überzeugte die Fans anscheinend so sehr, dass es nun ein zweites Duftwässerchen von Kate Moss gibt. „Vintage Muse“ nennt es sich und wurde in Zusammenarbeit mit führenden Parfumeuren entwickelt.

Der Flakon ähnelt stark dem Design der 20er und 30er Jahre und so soll auch der Duft einen Hauch von Klassik und Zeitlosigkeit versprühen. Eine Mischung aus blumigen Noten und einem Hauch von Moschus will dies bewirken. Geht es nach Kate wird „Vintage Muse“ zum modernen Klassiker. Na, da sind wir doch mal gespannt… 😉

Vogue: Kate Moss ist die schönste Frau dieses Jahrzehnts

23. November 2010 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ Deon Maritz

cc by wikimedia/ Deon Maritz

Die Vogue hat mal wieder die schönsten und stylishsten Frauen der Welt bestimmt. Ganz vorne mit dabei: Kate Moss. Sie erhielt den Titel als „Best Dressed of the Decade“. Na, wenn das nicht mal eine Ehre ist, nicht die Best-Angezogene des Jahres, sondern gleich des Jahrzehnts!

Kate Moss sehe einfach immer cool und schick aus. Niemand habe in den letzten Jahren mehr Einfluss auf die Mode gehabt als das britische Topmodel. Holla! 😉 Aber auch noch andere Größen des Show-Biz können sich über Titel freuen, wobei es dabei nicht viele Überraschungen gibt:

Lady Gaga ist die herausragendste Visionärin, Jessica Biel die schönste Frau der USA und Blake Lively die größte Sexbombe. Ausgezeichnet wurden ebenfalls Sarah Jessica Parker als „Haute Bohemian“ und die US-First-Lady Michelle Obama als die Unabhängigste.

Carey Mulligan ist der Freigeist der Liste und Marion Cotillard die Leinwandschönheit. Und, stimmt ihr den Auszeichnungen zu oder eher weniger? 😉