Archiv

Artikel Tagged ‘Designer’

Zeig was du hast – Outfits für athletische Typen

14. Januar 2013 Keine Kommentare

cc by deviantart / SirTimothy1

Frauen als auch Männer treiben heute Sport um gesund zu sein, aber auch den eigenen Körper zu formen. Schöne Muskeln dürfen auch präsentiert werden und hier Bustiers im Calida Shop zu bestellen kann sich gerade für Damen lohnen, denn diese formen den Körper nicht nur, sondern heben die eigenen Vorzüge auch noch einmal hervor.

Das passende Outfit finden

Sport spiele eine wichtige Rolle in der Gesellschaft und es gibt einige Sportarten, bei welchen Frauen und Männer sich austoben können. Um Muskeln aufzubauen ist es wichtig, dass auf eine Mischung aus Ausdauer- und Krafttraining geachtet wird, denn nur so werden maximale Kalorien verbrannt und Muskelmasse langsam aufgebaut.

Gerade im Alltag und bei einem Abend mit Freunden müssen es keine Sportartikel sein, sondern auch schöne Hosen, Shirts und Tops sehen gut aus. Damen haben auch hier meist eine größere Auswahl an Produkten und hier geht es auch darum, wie viel Haut gezeigt werden soll. Athletische Damen können auch Bustiers und engere Oberteile tragen, denn durch die Muskelmasse ist alles an seinem Platz.

Auf die Formen kommt es an

Klar ist, dass nicht alle Kollektionen der Designer und Modeunternehmen für Personen mit einem athletischen Körper geeignet sind und große Probleme gibt es vor allem bei den Oberarmen und den Oberschenkeln, denn auch hier wird Masse aufgebaut und so wird auch der Umfang etwas größer.

Aus diesem Grund kann es sinnig sein, wenn zu Materialien gegriffen wird, die zwar gut sitzen, sich aber auch noch weiten. Im Fachhandel finden sich aber auch schöne und bekannte Marken und Kunden können sich hier auch noch einmal bei der passenden Wahl der Kleidung und der Unterwäsche beraten lassen, wenn dies gewünscht sein sollte. Auch in Zukunft ist damit zu rechnen, dass die Unternehmen vermehrt auf Personen mit einem athletischen Körper eingehen werden, da auch dies ein wichtiger Trend ist.

 

Desigual Schuhkollektion 2012/ 2013

30. Oktober 2012 Keine Kommentare
PISTARINI Desigual

PISTARINI Desigual

Kleidung, Accessoires und Schuhe einzigartig, anders, mit Herz und quietschvergnügt – kurz gesagt: Desigual.
Das spanische Label hat sich in den letzten dreißig Jahren von einer ungewöhnlichen kleinen Marke zu einem weltweit operierenden Unternehmen gewandelt. Desigual (spanisch für ungleich oder anders) ist eine Marke, die für Männer und Frauen designt, jedoch werden einige Kategorien, wie beispielsweise Schuhe, nur für die schuhverrückte Damenwelt hergestellt.

 

Besonders typisch sind die Patch-Work Arbeiten, die bunten Drucke und die von bestimmten Themen, wie „Better Life“, „Magic Stories“ oder „Me & You“, beeinflussten Kollektionen. Eine der berühmtesten Kollaborationen, ist die Kollektion, die vom „Cirque do Soleil“ inspiriert wurde und die Zusammenarbeit mit dem französischen Designer Christian Lacroix entstand.

Alles nur nicht langweilig ist auch die aktuelle Schuhkollektion, die ebenfalls von bunten Farben und klarer Lebensfreude gezeichnet ist. Dabei ist für jeden Typ ein Schuh dabei, denn die Kollektion enthält Ballerinas, Pumps, Stiefeletten, Stiefel und Sneakers. Die aktuelle Herbst- und Winterkollektion setzt dabei vor allem auf Stiefel und Stiefeletten, die mit bunten Mustern in verschiedenen Farbmischungen geschmückt sind. Auch hier kann man erneut das klassische Desigual Patchworkmuster erkennen, dass einen einfachen Stiefel zu einem klaren Fashion-Statement macht.

Vorherrschend sind bunte Farben, wie tiefes Rot und Blau, gemischt mit dunkleren Farbnuancen wie schwarz und braun. Helle Farben, wie Gelb tauchen in der Herbst- und Winterkollektion wenig auf. Explosive Muster runden das Schuherlebnis ab und machen jedes Schuhpaar zu einem einzigartigen Stück, dass der Trägerin erlaubt sich ein bisschen anders als ihre Mitmenschen zu fühlen.
Die meisten Stiefel und Stiefeletten besitzen einen breiten Absatz, der das Gehen auf einer längeren Strecke erleichtert und gleichzeitig für Eleganz sorgt. Jedoch gibt es auch flache Stiefel und Stifeletten, sowie Keilabsätze mit und ohne Plateau.

Rupert Sanderson Schuhkollektion 2012/ 2013

11. August 2012 Keine Kommentare

 

Rupert Sanderson Pump Gabor schwarz

Rupert Sanderson Pump Gabor schwarz

Schuhe und High Heels vom Designer Rupert Sanderson aus London sind in der Modewelt sehr gefragt. Mit ihnen gelingt jeder Frau garantiert ein eleganter und femininer Auftritt, sei es im Business, Abends zur Gala oder ins Theater.

High Heels in den unterschiedlichsten Farben wie Schwarz, Braun, Sand, Rot oder im Tigerlook, hier findet jede Frau das richtige Schuhwerk für den großen Auftritt. Das Modell „New Estelle“ in der Farbe Schwarz kommt auf elf Zentimetern hohen Absätzen und interessanten Details daher. Der High Heel „Figaro Pallame-Seta-Calf“ gefertigt aus feinstem Leder im zartem Rose im Riemchen-Look und mit Absatzhöhe von zehn Zentimeter sieht grazil und elegant aus. Das Modell „Brise“ dagegen trumpft mit verschlungenen Riemen und kurzer Schnürung im Leoparden-Look, einer Absatzhöhe von schwindelerregenden 15 Zentimetern und Plateausohle auf. Ballerina „Jaffa“ im Retrolook, aus schwarzem Lackleder mit grafischem Absatz von einem Zentimeter und mit einem goldenen Schmuckstück im Art-Deco Design verziert, verzaubern auf den ersten Blick. Sie passen gut zu Kleidern, längeren Röcken und zu Hosen. Die gleiche Ausführung, allerdings mit goldenen acht Zentimeter hohen Keilabsatz und offenen Zehenteil, zeigt das Modell „Hera“. Leder mit Ziernähten, vereint mit Textilmaterial mit überkreuzte Riemen auf der Vorderkappe und zehn Zentimeter Keilabsatz zeigt „KIBO Rose“.

Jede Frau braucht Pumps im Schuhschrank. Hier kommt ein Modell mit Namen „New Daisy““ in der Farbe Beige oder das Modell „Earl Lack/Space“ in dunkelblauer Lackleder Ausführung und interessantem sechs Zentimeter Keilabsatz. Feminin ist der Slingpump „Felika Leo Metallic“ aus feinsten Kalbsleder, Ledersohlen und sechs Zentimeter Absatz. Der Pump „Koomela“ in Braun mit Kontrastnähten in Zick-Zackmuster, einstellbaren Knöchelriemen mit Schnalle in gleicher Farbe und überkreuzten Riemen vorne und 14 Zentimeter Absatz sorgen für eine elegante Darbietung. Für die kühlere Jahreszeit empfiehlt sich das elegant aussehende Modell „Hanover“ in Schwarz mit rotem, acht Zentimeter hohen Absatz. Gefertigt aus feinstem Leder hat er bestimmt einen tollen Auftritt. Die Stiefelette „Elbamatt“ aus mittelbraunen Leder hat eine geschnürte Front und gestanzte Oxford Musterung, einen Pfennigabsatz und eine Laufsohle aus Leder. Mit ihnen hat die Businessfrau garantiert ihren großen Auftritt.

Designer Manschettenknöpfe für den modernen Mann

2. Juni 2012 Keine Kommentare

Manschettenknopf - fotopedia/ MrVJTod

Die neusten Manschettenknöpfe für jeden Anlass
Männer haben es immer etwas schwerer, das passende Outfit zu finden. Bei den meisten Männern sehen die Outfits zu besonderen Anlässen sehr ähnlich aus. Gerade dann ist es wichtig, dass man sich etwas von der Masse unterscheidet und auffällt. Durch einen Anzug ist das meist nicht möglich, wenn man nicht gerade ein sehr ungewöhnliches Modell trägt. Deswegen muss man mit kleinen Details punkten und sich somit abheben.
Bei einem Mann sind die richtigen Manschettenknöpfe sehr wichtig und dürfen nicht vergessen werden. Natürlich trägt man Manschettenknöpfe nur zu besonderen Anlässen, ansonsten kann ein Mann auf diese verzichten. Manschettenknöpfe könnten einem Outfit den letzten Schliff verleihen und es somit perfekt abrunden. Jedoch sollten Sie nicht einfach immer zu den klassischen Manschettenknöpfen in Gold oder Silber greifen, sondern können auch hier etwas experimentierfreudiger werden.

Die Designer Manschettenknöpfe für den modernen Mann sind das ideale Stichwort. Es gibt immer mehr Designer wie zum Beispiel Feldo Luxury, die sich sehr auf Manschettenknöpfe konzentrieren und somit eine große Vielfalt anfertigen. Sie sollten natürlich darauf achten, dass der Manschettenknopf zu dem Outfit passt. Sie sollten keinen Stilbruch begehen und darauf achten, dass er das Outfit abrundet und zu einem Blickfang wird.

Es gibt sehr viele verschiedene Designer Manschettenknöpfe für den modernen Mann. Die Formen sind schon lange nicht mehr nur Rund, sondern können auch Eckig sein, Oval oder andere, außergewöhnliche Formen. Somit haben Sie natürlich die perfekte Auswahl. Genauso unterschiedlich wie die Formen, können auch die Materialien und Farben sein. Natürlich ist der Klassiker in Gold und Silber immer noch sehr im Trend und sieht gut aus, wenn Sie sich mit Mode nicht sehr auskennen. Jedoch sollten Sie auch einmal einen Schritt in eine andere Richtung wagen und einen Manschettenknopf aus Leder, Knochen, Holz, Glas oder ähnlichem Material nutzen. Gerade diese ungewöhnlichen Materialien können dafür sorgen, dass man einen besonderen Eindruck bei anderen Menschen hinterlässt. Weiterhin sind Designer Manschettenknöpfe für den modernen Mann sehr beliebt, wenn sie mit Stoff überzogen wurden. Dies wirkt natürlich sehr edel, wenn es sich um Samt oder Seide handelt. Sie sollten sich einfach in der großen Auswahl umschauen und schon bald wird man den idealen Knopf finden. Natürlich sollten Sie dabei auch etwas auf den Preis achten, denn Manschettenknöpfe müssen nicht immer nur wenige Euro kosten. Gerade die Designerknöpfe können sehr teuer werden, dafür sind sie aber von einer sehr hohen Qualität und sehen bestimmt immer perfekt aus.

Lancôme: Ausstellung „Roses by…“

13. Februar 2012 1 Kommentar

Die Rose ist in Kunst und Kultur eines der wohl stärksten Symbole. Sie steht für Schönheit und Unschuld gleichermaßen wie für Leidenschaft, Sinnlichkeit und Verführung. Im Beauty-Bereich werden nicht nur die unterschiedlichen Farben eingesetzt, sondern auch ihre pflegende Wirkung genauso wie ihr betörender Duft. Kein Wunder, dass das Beauty-Label Lancôme sich bei seiner Gründung im Jahr 1935 für die Rose als Logo entschied.

Lancôme hat nun 20 Top-Fotografen beauftragt, die Rose in all ihren Facetten in Szene zu setzen. Heraus kamen wunderschöne Bilder, die man seit dem 11. Februar im Savoy in der Ausstellung „Roses by…“ bewundern kann. Fotografen wie Nick Knight, Peter Lindbergh, Jennifer Lund oder Mark Segal haben sich an dieser wunderbaren Hommage beteiligt.

Jeder von ihnen hat sich der faszinierenden Blume auf seine ganz persönliche Art genähert. Einige der Bilder sind bedeutungsschwanger, andere wiederum zeigen einfach nur die Schönheit der Rose. Die Ausstellung wird noch bis zum Ende des Jahres an mehreren Orten weltweit zu sehen sein.