Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Must-Have’

Worauf muss man beim Kauf einer Lederhose achten?

20. März 2019 Keine Kommentare

oktoberfest-lederhose

Auf dem Oktoberfest ist eine Lederhose für Männer fast schon „Pflicht“. Mit einem Trachtenhemd kombiniert, Haferlschuhe an den Füßen, einen Seppelhut auf dem Kopf und ein kariertes Halstuch dazu, schon ist das Aussehen für die Wies’n perfekt. Aber die „Krachlederne“ ist immer ein Hingucker, das Trachten-Outfit ist auch bei anderen Anlässen durchaus nicht fehl am Platze. Im Biergarten, bei Freizeitaktivitäten, ja selbst bei einer Hochzeit auf dem Lande ist die Lederhose gerne gesehen. Sie haben die Wahl, denn Lederhosen & Trachtenhosen gibt in allen Schnitten, Längen und aus verschiedenen Leder-Arten.

Was macht eine richtig gute Lederhose aus?
Damit Ihnen die Lederhose nun wirklich gut steht, müssen Sie beim Kauf natürlich auf einiges achten. Da wäre zunächst die Passform, die Lederhose muss ziemlich eng sitzen. Leder ist ein natürliches Material und die Hose wird beim Tragen weiter. Die Lederhose darf beinahe ein bisschen unbequem sein. Nehmen Sie sich für die Anprobe Zeit, Sie werden schnell merken, wie das Leder beim Bücken oder Hinsetzen nachgibt. Die Lederhose passt sich dem Körper an, erst nach mehrmaligem Tragen sitzt sie perfekt. Minderwertiges oder hartes Leder ist nicht das richtige Material, eine perfekte Passform ist hier nicht gewährleistet. Für einen perfekten Sitz sorgt nur hochwertiges Leder.

Der Zwickel
Es handelt sich dabei um einen Einsatz aus Leder oder Stoff, der in Bund-Höhe der Lederhose eingesetzt wird. Hiermit kann dann die Weite angepasst werden. Sie können also die Lederhose weiter oder enger machen und auch den Bauchumfang regulieren.

moser-hirschlederhose-kurz-altbraun-mit-guertel-george-gruene-stickerei

Die Stickerei
Früher waren die Lederhosen kaum oder gar nicht mit Stickereien versehen, doch heutzutage sind sie meist üppig bestickt. Die Stickerei ist heutzutage ein modisches Accessoires, meist wird der Hosenlatz, die Hosenträger und die Taschen bestickt. Farblich sind praktisch keine Grenzen gesetzt, Hauptsache die Stickerei hebt sich deutlich von der Farbe des Leders ab. Bei der Stickerei werden natürlich Trachten-Motive verwendet.

Die Säcklernaht
Diese Naht-Form ist nur bei handgefertigten Lederhosen zu finden, hier werden die Lederkanten so zusammengenäht, dass sie nach außen zeigen. Dazwischen befindet sich ein Futter-Leder. Dieses Leder ist hell, daher auch der Name „Gelbe Naht“. Diese Naht findet sich jedoch nur an sehr aufwendig und hochwertig gearbeiteten Lederhosen, die Säcklernaht ist also ein Qualitätsmerkmal.

Die Verarbeitung
Natürlich müssen Lederhosen sehr gut verarbeitet sein, es ist noch viel Handarbeit erforderlich. Für diese aufwendige Herstellung wird natürlich sehr hochwertiges Leder verarbeitet, gute Lederhosen halten manchmal sogar ein Leben lang. Stark beanspruchte Stellen werden mit Nappaleder ausgelegt, diesen Unterschied werden Sie sehen und vor allen Dingen spüren.

Das Leder
Lederhosen bestehen aus sogenanntem Rauleder, also ein Leder das sich samtig anfühlt und eine aufgeraute Oberfläche hat. Dabei unterscheidet man zwischen Nubukleder und Veloursleder. Die Qualität einer Lederhose erkennen Sie also immer am verarbeitetem Leder. Hochwertiges Leder fühlt sich weich an, es ist robust und äußerst strapazierfähig. Hirschleder ist natürlich die Nummer eins der Leder-Arten. Sehr gut für Lederhosen eignet sich auch Gams- oder Rehleder. Wildbockleder wird ebenfalls verarbeitet, es stammt von der Ziege und gehört der guten Mittelklasse an. Sehr günstig sind Schweinsleder oder Rindspaltleder und Nappaleder wird in aller Regel als Futter-Leder verwendet.

Hirschlederhosen
Mit diesen Lederhosen sind Sie in der Königsklasse angekommen. Unter die Bezeichnung fallen alle Lederhosen, die aus Hirsch-, Reh- oder sonstigem Rotwild-Leder bestehen. Dazu gehört übrigens auch Elchleder. Echtes Hirschleder wird sämisch gegerbt, dieses Verfahren kommt ganz ohne Chemie aus. Dieser Gerbprozess dauert viele Wochen, dafür ist das Leder aber besonders weich und atmungsaktiv. Hirschleder hat ganz besondere Trageeigenschaften, Lederhosen aus diesem Material sind im Sommer schön kühl, wärmen aber im Winter. Aber selbst bei Hirschleder gibt es erhebliche Qualitätsunterschiede, wird das Leder nämlich gespalten, ist es sehr dünn und längst nicht mehr so robust. Es kann leicht einreißen. Achten Sie also auch bei Lederhosen aus Hirschleder auf eine ausgezeichnete Qualität, es lohnt sich.

Die Länge der Lederhosen
Für welche Länge Sie sich letzten Endes entscheiden, bleibt selbstverständlich Ihnen überlassen. Es gibt kurze Lederhosen, Kniebund-Lederhosen und lange Lederhosen. Bei kurzen Lederhosen darf die Hose höchstens bis zum Knie gehen, in aller Regel geht sie jedoch bis zum halben Oberschenkel. Meist ist sie mit Hosenträgern zu haben, die mit einem sogenannten Latz verbunden sind. Diese Länge ist für jeden Figur-Typ geeignet, wobei Herren mit etwas mehr Bauchumfang auf jeden Fall zu Modellen mit Hosenträgern greifen sollten. Die größere Rolle spielt jedoch der Anlass, zu dem Sie die kurze Lederhose tragen. Sie ist eher etwas für zwanglose Gelegenheiten und ist für die Freizeit gedacht. Dazu passt natürlich ein Trachtenhemd sehr gut, Wadlstrümpfe und Haferlschuhe vervollständigen das Trachten-Outfit.

Kniebundhosen enden knapp über dem Knie, meist sind die Hosenbeine geschnürt, wobei sich ein perfekter Sitz ergibt. Diese Modelle sind mit und ohne Hosenträger auf dem Markt. Diese Lederhose ist für schlanke Herren gedacht, mit einem Gürtel können Sie ja für zusätzlichen Halt sorgen. Erwähnenswert ist sicher auch die lange Lederhose, hier geht die Beinlänge bis zum Knöchel. Sie können Modelle mit Hosenlatz und schönen Stickereien wählen, aber auch ganz schlichte Lederhosen kaufen, die eher elegant wirken. Diese Lederhosen kann jeder Figur-Typ tragen, für kühle Tage ist es ganz sicher die richtige Wahl.

Tee-Kreation von Special T.

23. März 2014 Keine Kommentare

Egal ob es mal wieder stressig an der Arbeit oder auch zuhause ist, eine kleine Teezeremonie kann in solchen Fällen regelrechte Wunder bewirken. Tee erfrischt und entspannt nicht nur sondern lässt einen auch mal richtig zur Ruhe kommen. Obendrein gehört Tee zu den gesunden Getränken, bedingt durch den hohen Gehalt von natürlichen Inhaltsstoffen. Da ist ein Griff zum warmen oder auch kühl genießbarem Getränk gleich doppelt lohnenswert.

Die Tee-Kreationen von Special T bieten Teesorten für verschiedenste Tagesformen und Situationen. Zu den Klassikern schlechthin gehören Grün- und Schwarztee. Entschieden werden kann beim Grüntee zwischen Sorten wie Jasmin Flowers oder Internes Mimt, während beim Schwarztee ein beruhigender English Breakfast oder ein guter alter Earl Grey genossen werden kann. Zusätzlich wirkt Schwarztee auch als idealer Muntermacher bedingt durch den Koffeingehalt.

Die Kategorie Creations bietet verschiedenste Schwarz- und Grünteesorten für jegliche noch so unterschiedliche Tagesabschnitte. Von einem genüsslichem Good Morning Frühstücksschwarztee bis hin zum fruchtigen Mandarin Pech Grüntee ist hier alles vorzufinden was das Herz begehrt. Auf der Suche nach den Grundzügen und Ursprüngen des Lebens sollte das aromatisierte Getränk auch nicht fehlen. Hierzu bietet Special T. Pure Origins. Der Name ist Programm. Mit Grün-, Schwarz-, Weiß- und Blautee erleben sie eine Genussreise zu den Teeursprüngen.




Die Organic Infusions & Rooibos sind die reinen Früchte-, Kräuter- und Rotbuschtees der Special T. Kreation. Ohne jegliche unnatürliche Zusatzstoffe kommt der Teegenuß und das zugehörige Wohlbefinden von ganz allein.
Entdeckern sollte keinesfalls die Geschmacksentdeckung schlechthin entgehen. Diese ist in limitierter Auflage erhältlich und bietet zwei derzeit sehr aufregende Teesorten. Mit dem aromatischen Grüntee Ô Green und dem betonendem Schwarztee Ruski Karavan werden gleich zwei Sorten geboten die Genussreisen in fremde Gefilde garantieren.

Die Tee-Kreation von Special T. wird aus verschiedensten Ländern der Erde zusammengeführt. Hierbei wird präzise auf die Auswahl, die Aufbewahrung und vor allem die Zubereitung Wert gelegt, um das ultimative Teeerlebnis anbieten zu können.

gesponserter Artikel

KategorienMust-Have Tags: ,

LG G2 und die beiden neuen iPhones: Viel Leistung verpackt in schickem Design

2. Oktober 2013 Keine Kommentare

cc by wikimedia / Faruk Ates

Ein Leben ohne das geliebte Smartphone ist für viele mittlerweile fast undenkbar. Aber was genau macht diese Geräte so beliebt? Wieso scheut der moderne User keine Kosten, wenn es um ein angesagtes Modell geht? Weil Smartphones uns mittlerweile nicht nur hochwertige Kameras, Musicplayer und in Teilen sogar Computer ersetzen, sondern weil sie – nicht zuletzt durch Anwendungen für soziale Netzwerke wie Twitter und Facebook – ein extrem wichtiger Verbindungspunkt zu unseren Freunden und dem Rest der Welt geworden sind und für viele zudem ein trendiges Lifestyle-Objekt darstellen. Und dank immer günstigerer Flatrate-Tarife ist auch die intensive Nutzung der Mobilfunkleistungen nicht mehr nur einer begrenzten Personengruppe vorbehalten.

LG G2 beweist Extraklasse

In diesem neuen Android-Modell des koreanischen Herstellers LG steckt so ziemlich alles, was man sich im Moment von einem Smartphone nur wünschen kann: Neben einer 13-Megapixel-Kamera kommt es mit einem 5,2-Zoll-Full-HD-Display, das in ersten Tests als sehr kontrastreich und gestochen scharf bewertet wurde. Sehr ungewöhnlich: Die Oberfläche wird durch nichts gestört, denn der von Smartphones bekannte Button, über den einige Funktionen gesteuert werden, ist beim G2 auf der Rückseite angebracht. Mit knapp 9 mm ist es ziemlich flach, der Akku ist dennoch besonders ausdauernd. Das Mobiltelefon ist LTE-fähig und überzeugt nicht zuletzt durch die verbaute Highend-Technik wie einen Qualcom-Snapdragon-800-Prozessor mit 4 Kernen und 2 GB RAM. Einziger Wermutstropfen für Design-Fans: Das Gehäuse aus Plastik ist nicht ganz so schick wie ein Modell aus Glas oder Aluminium.

iPhone 5s und 5c: Apples neue Topseller

Zwar sind Abmessungen und Displaygröße der beiden neuen Apple-Geräte dem Vorgänger iPhone 5 sehr ähnlich (das 5c ist 20 g schwerer), doch im Inneren des 5s hat sich einiges getan: Es enthält einen A7-Prozessor, den ersten 64-Bit-Chip überhaupt, der in ein Smartphone integriert wurde, wodurch das neue Modell noch schneller laufen soll als das iPhone 5. Außerdem verfügt das 5s nun über einen Fingerabdruck-Sensor, über den der Besitzer sich identifiziert. Eine weitere Neuerung, die besonders für Trendsetter interessant sein dürfte: Das iPhone 5s ist auch in der Farbe Gold erhältlich. Das 5c hingegen weist innerlich nur wenig Veränderungen im Vergleich zum Vorgänger auf, dafür hat sich hier am Look sehr viel getan: Es hat ein Kunststoffgehäuse und ist neben weiß in vier poppigen Farben zu haben. Mit knapp 600 Euro kostet es allerdings nur 100 Euro weniger als das 5c. Beide neuen Apple-Geräte sind gewohnt leistungsstark, schneiden in Sachen Preis-Leistungsverhältnis jedoch etwas schlechter ab als das LG G2 (um die 450 Euro). Doch für Apple-Anhänger sind auch die neuesten Varianten mit Sicherheit wieder Must Haves.

Trendmode: Jeggings

11. Juli 2012 Keine Kommentare

cc by public-domain-image.com

Die Jeggings hat sich mittlerweile zu einem Trend der Modesaison 2012 entwickelt und gehört in den stilsicheren Kleiderschrank einer jeden Frau. Wohlwollend wird sie in diversen Modemagazinen erwähnt und Designer zeigen neuste Varianten dieses Kleidungsstückes auf dem Catwalk. Auch Stars wie Beyoncé oder Rihanna sind begeistert und tragen Jeggings.

Die Jeggings ist eine Mischung aus Jeanshose und Leggings. Sie bietet den Komfort einer Leggins, gleicht mit Material, Farbe und Muster jedoch einer eng sitzenden Jeans. Erhältlich sind sie in diversen Farben wie hellblau oder schwarz. Oft sind auch Elemente wie Taschen oder Knöpfe sowie Reißverschlüsse auf der Hose zu finden.
Die Jeggings ist diese Saison ein absolutes „Must Have“ und besticht mit Bewegungsfreiheit und Gemütlichkeit. Theoretisch kann man diese angenehm sitzende Hose auch zum Yoga tragen. Jeggings sind zudem einfacher in Stiefeln unterzubringen und preislich günstiger als Jeanshosen. Sollte man ein paar Pfund zunehmen, dehnt sich die Jeggings mit und ist damit eine echte Alternative.

Wie kombiniere ich eine Jeggings ?
Die Kombinationsmöglichkeiten für Jeggings sind vielfältig. Sie kann beispielsweise als Strumpfhosenersatz zu kurzen Kleidern kombiniert werden. Die Jeggings hält die Beine dabei wärmer als eine gewöhnliche Leggings und man erhält eine persönliche Note für das Outfit. Es ist dabei darauf zu achten, dass keine Taschenapplikationen vorhanden sind. Auch als gemütlicher Jeansersatz zu einem überlangen Shirt sieht die Hose unschlagbar gut aus. Jeggings sind sehr figurbetont. Man sollte also darauf achten, dass man den berühmten „Camel-Toe“ vermeidet. Tuniken und längere Hemdblusen sind daher tolle Begleiter und lassen die Jeggings besonders lässig wirken. Jeggings sollte man nach Möglichkeit nur zu hohen Schuhen kombinieren. Ob High-Heels oder Stiefeletten mit Absatz ist dabei egal – sie machen lange Beine und entfalten so das volle Potential von den modischen Jeggings.

Blusen von s.Oliver – der Sommer kann kommen

27. Mai 2012 Keine Kommentare
Pünktchenbluse – flickr/emma_brown

Blusen von s.Oliver zeichnen sich durch einen besondereren Trage Komfort und einem einzigartigen Design aus. Ob sie es sportlich und up to date mögen oder doch lieber moderater und elegant, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die einzigartigen modischen Kurzarm Blusen die Sie bequem aus dem Online Shop von s.Oliver bestellen können, werden jeden unkomplizierten Look bereichern. Durch diese Blusen kann jede Frau auf eine sehr zurückhaltende Weise ihren gewissen Anspruch zum Ausdruck bringen ohne dabei aufdringlich zu wirken und zu sehr aufzufallen.

Darüber hinaus können Sie Kurzarm aber auch Langarm Blusen und uni oder aber auch mit auffälligen und außergewöhnlichen Mustern finden. Dabei reicht die Auswahl von schlicht über verspielt bis hin zu schick. So sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Kurzarm Blusen haben einen weiteren entscheidenden Vorteil, denn sie lassen sich obendrein noch sehr leicht mit anderen dazu entsprechenden Röcken oder auch Damen Hosen kombinieren. Diese passenden Kleidungsstücke können sie ebenfalls in der aktuellen Kollektion von s.Oliver ganz leicht ausfindig machen.

Blusen von s.Oliver sind hochwertig verarbeitet und garantieren eine äußerst gute Qualität. Dadurch hat sich die Marke s.Oliver über Jahre hinweg einen Namen gemacht. Die Blusen von s.Oliver sind dabei ein idealer Begleiter für die Frau, die modisches Ausrufezeichen für den Sommer setzen möchte. Nutzen Sie Ihre Chance um sich über die neuesten Trends für den Sommer zu informieren und nach passenden Blusen für jeden Anlass zu stöbern. Durch eine Kurzarm Bluse kann die Frau gezielt ihre Weiblichkeit unterstreichen und dafür Sorgen, dass jede von ihren Seiten zu einer Schokoladenseite wird. Diesen tollen Effekt mit solch einer Bluse können Sie mit einem Gürtel oder einer modischen Jeans noch zusätzlich unterstreichen. Diese Accessoires finden Sie auch im Online Shop von s.Oliver.

Ob Sie sich für eine Langarm oder eine Kurzarm Bluse entscheiden, bei s.Oliver erwartet Sie eine große Auswahl und eine Reihe von passenden Kleidungsstücken zur Kombination. Die frischen Sommerfarben und die verschiedenen Trends von sportlich bis klassisch, gehen auf jeden Ihrer Wünsche ein.