Archiv

Archiv für die Kategorie ‘Kollektionen’

Ab ins Wasser – Die diesjährigen Bademodentrends

10. März 2015 Keine Kommentare

Ein- oder Zweiteiler, Schwarz- Weiß oder florales Muster, im Sommer 2015 findet jede Frau ihr perfektes Badeoutfit. Vom mondänen Badeanzug bis hin zum sportlichen Bikini, die neuen Trends versprechen einen schönen Sommer.

Der Sommer naht

Die Sonne strahlt vom Himmel und endlich bekommen Bikinis und Badeanzüge die Gelegenheit für den großen Auftritt. Besonders auffällig für die kommende Saison ist die unglaubliche Vielfalt. Wie bereits im letzten Jahr setzt sich der Trend fort, dass nach Lust und Laune kombiniert werden darf. Mix und Match lautet das Zauberwort. Was bedeutet, dass das Oberteil und das Höschen nicht einheitlich sein müssen. Dadurch gelingt es auch ganz leicht, kleinere oder größere Problemzonen zu verstecken. Wer vielleicht beim Dekolleté etwas dazu schummeln möchte, dem kommen die neuen Volant- Teile mehr als entgegen.

Pures Badevergnügen

Die neue Bademode punktet heuer mit raffinierten Schnitten, aufwendigen Applikationen und frischen, fast schon auffälligen Farben. Die Farben lassen diesen Sommer jede Frau unter und über dem Wasser strahlen. Rüschen, Blumen oder Ethno- Muster, Applikationen wird man in diesem Sommer öfters antreffen Besonders elegant wirken die Schwarz- Weiß- Kombinationen, die jetzt den Strand erobern. Wer es gerne auffällig mag, entscheidet sich für Neonfarben, etwas mehr Zurückhaltung versprechen die im Trend liegenden Aquatöne. Bunte Prints sorgen für gute Laune und lenken den Blick genau dorthin, wo er erwünscht ist. Nicht fehlen dürfen in der kommenden Badesaison Monokinis und Retro- Bikinis mit hoch sitzenden Höschen. Die sind nicht nur topmodern, sondern helfen, so manches Fettpölsterchen zu vertuschen.

Spaß am Strand für kleine Badenixen

Die kleinen Mädchen fühlen sich in einer Badehose am wohlsten. Die Badehose für Mädchen muss nicht nur hübsch aussehen, sie muss auch von guter Qualität sein. Schließlich sollte sie jedem Abenteuer standhalten und aus einem schnell trocknenden Material bestehen. Ob ganz kleine oder schon etwas größere Badenixen, die perfekte Passform garantiert unbeschwerte Stunden im Wasser.

 

Die neue MANGO Autumn 2013 Collection

12. November 2013 Keine Kommentare

Die neue Kollektion für Herbst 13 des beliebten Modelabels MANGO lässt den Grunge-Look der 90er Jahre, den viele mit dem Musiker Kurt Cobain verbinden, wieder aufleben und verbindet diesen mit einem Hauch von Eleganz. Wie für den Herbst üblich, dominieren dunkle Farbe wie schwarz oder braun in der aktuellen Kollektion. Trotzdem werden die Stücke durch Animal-Prints, Nieten und andere Punk-Einflüsse und lässige Muster aufgepeppt und wirken so alles andere als herbstlich-trist. Auch Jeans mit dem beliebten "used look" finden ihren Weg in die Kollektion des Modelabels und auch Jaquard ist mit dabei. Das ist zwar keine wirkliche Neuerung in der Welt der Mode, allerdings fährt man mit diesen Accessoires auch heute noch gut, was andere Modelabels durch ihren Erfolg bestätigen. Trotz der Grunge-Einflüsse, sind die Stücke der aktuellen Mango Kollektion sowohl im alltäglichen Leben, als auch im Büro, tragbar. Der Grund dafür ist die elegante Machart im Stil der Fork Silhouette, die den Stücken eine gewisse Seriosität verleiht.

Maßgebend für die aktuelle Autumn 13 Kollektion von Mango ist die Kombination aus derben Materialien, wie beispielsweise Lack und Leder, mit eher feineren Stoffen. Das schafft auf der einen Seite einen punkigen Grunge-Eindruck, auf der anderen Seite wirkt man damit immer noch wie eine seriöse Geschäftsfrau.

Wer sich für die aktuelle Kollektion interessiert, und diese am Körper vom russischen Super-Model Anna Selezneva bewundern möchte, der kann das unter folgendem Link auf der offiziellen Webseite des Modelabels tun, unter mango.com.

Mit der Herbstkollektion 2013 von Mango kann man als modebewusste Frau nichts falsch machen: Die Jacken und Hosen passen sich zwar an den üblichen Herbst-Look an, jedoch stechen sie durch ihre ungewöhnlichen Accessories deutlich aus der grauen Masse heraus.

 

     

gesponserter Artikel

KategorienKollektionen Tags:

Mode für den Kopf – Hüte, Caps und Co

26. August 2013 Keine Kommentare

New Era Cap NY - New York

New Era Cap NY - New York

Hüte und andere Kopfbedeckungen waren früher Pflicht, haben sich dann jedoch für längere Zeit aus der Modewelt verabschiedet. Heute sieht es schon wieder ganz anders aus. Popstars wie Lady Gaga oder auch die jungen Royals, wie Herzogin Kate, machen Kopfbedeckungen wieder gesellschaftsfähig.

Die sportliche Version – Das Cap
Hüte, Tücher, Mützen und Cappies – sie sind nicht nur praktisch, weil sie uns bei Kälte wärmen oder bei zu viel Sonne Schatten spenden, sondern gleichzeitig auch ein echtes Modestatement. Schön ist, dass sich für jeden Stil das passende Accessoire für den Kopf finden lässt. Wer es eher leger mag und seinen sportlichen Style unterstreichen möchte, findet zum Beispiel bei www.def-shop.com ein cooles Cap. Das besondere an dieser Kopfbedeckung ist, dass man damit auch gleich seine Lieblingssportmannschaft unterstützen kann.

Wie damals mit Melone und Zylinder…
Ein wenig edler ist man mit einer Melone oder einem kleinen Zylinder unterwegs. Wer einen Hut trägt fällt auf, denn so verbreitet wie damals ist das Accessoires für den Kopf heute nicht mehr. Wer abends feiern geht sollte es aber ruhig einmal ausprobieren. Ein Hut ist ein echtes Schmuckstück. Er unterstreicht das Outfit und macht es komplett.

Tuch statt Hut
Gerade im Sommer sind auch Tücher ein echter Hingucker. Sie können auf verschiedene Art auf dem Kopf „drapiert“ werden. Egal ob es das klassische Dreieckstuch mit Sonnenbrille im Cabrio ist oder eher das Tuch im Turbanstyle. Mit einem Tuch kann man schnell verschiedene Looks erzeugen.

Wer sich nicht gleich an einen Hut herantraut, versucht es vielleicht erst einmal mit einem sogenannten Fascinator. Die moderne Version des Kopfschmucks verfügt sogar über ein kleines Hütchen, der an einem Haarreifen befestigt ist. Verziert ist dieser außerdem mit Schleifen, Bändern und Blümchen.

KategorienKollektionen Tags: , ,

H&M Swimwear – Feuer, Erde, Luft & Wasser so sexy wie nie zuvor

27. April 2013 Keine Kommentare

Auch wenn das hin und her schwankende Wetter in Deutschland noch nicht so recht darauf schließen lässt – der Sommer rückt immer näher! Kaum einer kann es noch erwarten, endlich die ausgeleierten, dicken Winterklamotten im Keller zu verstauen und sich den neusten Sommertrends zu widmen! Bunte Farben, tolle Muster und leichte Stoffe sind absolute Must-Haves für die kommenden warmen Tage. Das gilt auch für die diesjährigen Bademodenkollektionen. H&M hat’s erkannt und zeigt mit den Bikinis und Badeanzügen der neuen Kollektion mal wieder viel modisches Trendbewusstsein!


Aber nicht nur die H&M Bademode an sich ist heißer denn je, auch das neue Gesicht der Kollektion kann sich sehen lassen! Denn dies ist niemand geringeres als der exotische Superstar Beyoncé! Die Sängerin versprüht einfach nur Sommerfeeling pur und präsentiert die neusten Bademodentrends von H&M mit solch einer natürlichen Eleganz, dass einem die Spucke wegbleibt.
Aber nicht nur ihre Modelqualitäten sind erste Klasse, Beyoncé scheint auch ein richtig gutes Händchen im Design zu haben. So habe sie maßgeblich beim Entwerfen der Kollektion mitgeholfen und so ihre ganz eigene persönliche Note mit eingebracht.

Die diesjährige H&M Bademodenkollektion steht im Zeichen der vier Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde. So sind alle Teile der Kollektion jeweils von einem bestimmten Element inspiriert worden. Jedes Element steht auch für die unterschiedlichen Facetten einer Frau, welche Beyoncé im aktuellen Werbespot alle auf verführerische Art und Weise verkörpert.
An einem weißen Traumstrand auf den Bahamas räkelt sie sich so zum Beispiel im feinen Sand (Element Erde), bekleidet mit einem edlen schwarzen Triangelbikini, der durch schwarze Fransen zum Hingucker wird. Das Element Luft wird durch feine blau-weiße Stoffe unterstrichen, die die Sängerin gekonnte um sich herumwirbelt. Richtig sexy wird es bei der Darstellung des Element Wassers, als Beyoncé sich im engen Badeanzug in die Fluten des Atlantiks stürzt und feurig schön wird es bei Nacht am Lagerfeuer. Hier präsentiert sie ein hautenges Kleid, während im Hintergrund Tänzerinnen in orangenen Bikinis einen heißen Tanz hinlegen.

Welches Element zu welchem Typ passt? Das muss wohl jede Frau für sich selbst entscheiden! Viel falsch machen kann man jedoch mit keinem Teil der neuen Kollektion! Jetzt muss nur noch der Sommer kommen, damit wir Beyoncé nicht alle auf die Trauminsel hinterher fliegen müssen, um die schöne H&M Bademode ausführen zu können!

KategorienKollektionen Tags: , ,

Sportliche Eleganz – Die Lacoste Herrenmode für den Sommer 2012

19. Mai 2012 Keine Kommentare

cc by wikipedia.com

Dunkles Navy und Oliv dominieren die neue Lacoste Herrenmode für den Sommer 2012. Mit Stahlblau, Creme und leuchtendem Rot werden bei der sportlich eleganten Mode Kontraste gesetzt. Das französische Label bleibt seiner Linie treu und zeigt neben lässigen Sakkos auch Cabanjacken, Shorts und locker fallende Oberteile für Herren.

Das grüne Krokodil bleibt das Logo für die Modemarke mit Stil. Doch längst bietet Lacoste mehr als die klassischen Polohemden und Mode für Sportler. Klassische lange Hosen mit Bügelfalte und Sakkos mit farblich abgesetzten Details ergeben einen jungen, aber durchaus bürotauglichen Look. Neben Button-Down-Hemden werden auch Shirts aus Netzstoff dazu kombiniert, um den klassischen Look aufzubrechen. Seit langem bietet das französische Unternehmen auch Turnschuhe an, die sowohl zum Anzug, aber auch zum Freizeitlook getragen werden.

Dieser besteht aus kurzen Shorts in reinem Weiß oder mit Details in Stahlblau und Rot. Passende Shirts mit Rundkragen und Dreiviertelarm greifen den aktuellen Color-Blocking-Trend auf und ergeben einen luftigen Sommerlook. Das typische Poloshirt darf dennoch nicht in der neuen Sommerkollektion fehlen: Ob Ton in Ton zum weißen Anzug oder in Kontrastfarben, der Klassiker von Lacoste ist in jeder Saison dabei.

Daher finden sich auch im im Outletstore von Lacoste viele Basics und Einzelstücke, die in diesem Sommer gut getragen und kombiniert werden können. Dabei können auf lagerverkaufsmode.de bis zu 70 Prozent im Vergleich zum regulären Ladenpreis gespart werden. Weiße und schwarze Poloshirts passen zur jeder Saison und können ganz einfach mit aktueller Lacoste Herrenmode kombiniert werden. Das schlichte, klassische Design passt sowohl zum sportlichen Freizeit-, aber auch zum legeren Bürolook. Die Herrenmode für den Sommer 2012 lässt sich vielseitig kombinieren und im Lacoste Outlet können zusätzliche viele Schnäppchen gefunden werden.