Archiv

Archiv für März, 2013

Das neue Video von Paco Rabanne

23. März 2013 Keine Kommentare

One million intense, so heisst der neue Duft für Herren des Modedesigners und Parfumherstellers Paco Rabanne, der jetzt auch seinen gebührenden Auftritt in einem neuen Werbespot bekommen hat.


Ein Hauch von James Bond beschreibt die erste schwarz-weiß Szene, in der sich eine gestylte Schönheit in einen bombensicher wirkenden Tresorraum mit riesigem Drehrad an der Tür begibt. Es geht ganz klar um Verführung, Luxus und Leidenschaft. Hier entledigt sich die Schönheit ihres Kleides, ihrer Ringe und Halskette, ganz einfach und auf Befehl des jungen Mannes der ihr aus einem bequemen Sessel zuschaut und lässig, mit einem Fingerschnippen das Striptease vorantreiben möchte. Der Mann gibt den Ton an, jedes Schnippen ist ein weiterer Schritt, eine weitere Aufforderung, die die Dame auch sofort folgt. Das schwarz-weiss Ambiente im Spot weicht einem satten goldfarbenen Sepiaton, nachdem die Dame nichts mehr an ihrem Körper trägt. Sie selbst trägt den gleichen goldfarbenen Farbton auf ihrer Haut, den einen an den James Bond Film Goldfinger erinnert. Hier fand Bond-Girl Jill Masterson (gespielt von Shirley Eaton) nackt und mit Goldfarbe den schnellen Tod in einem Hotelzimmer.

Die Schlussszene endet ebenfalls ganz Bond-like; die entkleidete hübsche Dame ist derart vom jungen Mann angezogen, dass sich zu ihm hinbegibt, sich in den Arm nehmen lässt und dem Beobachter suggeriert, dass da wohl wahrscheinlich noch mehr kommen könnte. Die Botschaft ist ganz klar: hier gibt der Mann den Ton an, verlangt von der Dame dass sie sich auszieht und das auf Kommando, in Form des Fingerschnippens. Gegenwehr gibt es absolut keine, Die Dame ist dem Charme und dem Duft des gestylten Burschen total erlegen.

Der Flacon des Parfums wurde vom Designer Noé Duchaufour-Lawrance entworfen. Geschickt wiederholt sich Thema Gold da die Verpackung einem echten Goldbarren nachempfunden ist und ebenfalls goldfarben glänzt. Das Produkt strahlt eine hohe Wertigkeit aus und vermittelt das Gefühl von absolutem Luxus.

Musikalisch untermalt ist der Spot durch rythmische, elektronische Beats, die perfekt zum schnellen Schnitt des Spots passen. Die Schnippgeräusche die der junge, gut aussehende Gegenspieler der Dame im Clip von sich gibt, werden akustisch wieder hervorgeholt und harmonisch in die Melodie eingebettet.

KategorienBeauty Tags: , ,

Weniger ist mehr: Nur ein einziges, extravagantes Accessoire ziert die neue Frühjahrsmode

1. März 2013 Keine Kommentare

cc by photozou.jp

Fröhliche Neonfarben liegen auch weiterhin im Trend. Sie setzen sich nun immer mehr im Bereich der Accessoires durch – der Modefrühling 2013 fordert die Damenwelt zu mutigen Schritten auf: Wuchtig und in schrillen Farben setzen Accessoires ganz bewusst deutliche Akzente. Damit der Look nicht überladen wirkt, empfehlen Modeexpertinnen, ganz bewusst nur einen einzigen Blickfang einzusetzen. Gekonnt in Szene gesetzt verleiht ein auffallendes Accessoire dem Outfit Exklusivität.

Schmuck und Taschen

Die neue Frühjahrsmode verlangt nach üppigen, extravaganten und eng anliegenden Ketten. Dabei beschränkt sich der Trend nicht auf bestimmte Materialien: Erlaubt sind Echtschmuck in Gold und Silber, lackierter Modeschmuck in Metallic-Optik oder in Neonfarben, und Schmuck im angesagten Materialmix: Große Kettenglieder mit eingeflochtenen, bunten Seiden- und Lederbändern ziehen die Blicke magisch an.

Lange Ketten lassen sich ideal mit Tierfiguren oder großen Steinen kombinieren, diese passen perfekt zu den angesagten Safariprints und den Gewürz- und Schokoladenfarbtönen. Zu jedem Outfit das passende Schmuckstück offeriert die exklusive Auswahl an Accessoires auf purefashion.

Kantige Handtaschen und rechteckige Shopper harmonisieren mit den grafischen Mustern der Textilien im ausdrucksvollen Stil der 80er Jahre. Dabei verwenden die Designer zunehmend Hightech-Materialien. Leder und Leinen wird mit Plastik und Nylon kombiniert und erlaubt bei den kleinformatigen Handtaschen mit einem transparenten Einsatz interessante Einblicke. Henkel und kurze Träger machen deutlich, dass die neuen Taschen leger in der Hand getragen werden.

Hüte und Tücher

Zum mondänen Modestil passend und ideal für große Auftritte in den ersten, frühlingshaften Sonnenstrahlen: Schlapphüte mit großzügiger, weich schwingender Krempe und elegant in Bast oder als klassischer Strohhut. Auch hier sind bunte Farben als Hingucker ein modisches Muss.

Feminin und selbstbewusst erscheint der neue Look, bunte Tücher ergänzen ihn und sorgen für gekonnt und bewusst gewählte, freche Akzente. Dieser Look erinnert an die großartige Grace Kelly, wie sie elegant und luxuriös zugleich im Cabrio spazieren fährt. Die farbenprächtigen Tücher können auch ins Haar geschlungen einen wunderbaren Effekt erzielen.