Archiv

Archiv für Januar, 2012

Pompöös: Harald Glööckler feiert Jubiläum bei QVC

30. Januar 2012 Keine Kommentare
Harald Glööckler & QVC: Logo POMPÖÖS, Design by Harald Glööckler

Harald Glööckler & QVC: Logo POMPÖÖS, Design by Harald Glööckler

Der Modedesigner Harald Glööckler ist wirklich ein Phänomen. Mit viel Disziplin und Durchhaltevermögen hat er es an die Spitze der deutschen Designer geschafft und ist auch international inzwischen sehr erfolgreich. Dabei hat er sehr früh das Konzept „Luxus für jedermann“, das nun viele angesehene Designer praktizieren, eingeführt. Zudem kommt es sicherlich gut an, dass er jede Frau für schön erklärt und daher Mode in allen Größen anbietet.

Seit nun einem Jahr verkauft Herr Glööckler die Kreationen von Pompöös nun schon beim Shopping-Sender QVC. Offensichtlich eine lukrative Zusammenarbeit, denn QVC gibt sich zum Jubiläum nicht nur stolz, mit Harald Glööckler zusammenarbeiten zu dürfen, sondern sie kündigen gemeinsam einige Neuheiten für die Zukunft an.

Glööckler bleibt QVC also auch weiterhin treu. Fans dürfen in diesem Jahr unter anderem mit neuen modischen Stücken wie einem Trenchcoat im Leoparden-Design rechnen. Zudem warten besondere Beauty-Produkte auf die Damen wie ein Schlüsselanhänger mit Lippenstift und Gloss oder eine Kette samt Lipgloss. Ab April wird die limitierte Sonderedition „I lööve Set“ zu haben sein.

Trend zur Maßmode setzt sich fort

24. Januar 2012 Keine Kommentare
Maßmode

Maßmode - flickr/Nic McPhee

Bei der Mode investieren heute immer mehr in qualitativ hochwertige Produkte, die nicht nur gut aussehen, sondern auch wie gewünscht sitzen. Aus diesem Grund hat in den letzten Jahren auch die Nachfrage nach so genannter Maßmode zugenommen und dieser Trend setzt sich laut der entsprechenden Unternehmen auch weiter fort. Für die Kunden liegt der Vorteil darin, dass die Bekleidung wirklich richtig sitzt und auch auf körperliche Besonderheiten geachtet wird. Dies ist nicht nur dann der Fall wenn man ein paar Pfunde zu viel haben sollte, sondern zu den Kunden gehören auch Personen die sehr groß sind und andere Besonderheiten wie lange Arme und Beine vorweisen und im normalen Geschäft nichts finden können.

Maßmode überzeugt und nicht mehr nur die Schneider vor Ort bieten interessierten Kunden diese Produktgruppen an, sondern auch Unternehmen am Markt nutzen die steigende Nachfrage für sich. So kann man Oberteile, Hosen, Anzüge wie auch elegante Damenkleider ebenfalls über das Internet bestellen und selbst einmal Designer spielen. In einem solchen Fall muss aber bei Maßnehmen auf Genauigkeit geachtet werden, denn sonst kann es schnell zu einem Fehlkauf kommen und schon wenige Millimeter zu viel oder zu wenig sorgen wieder dafür, dass die Kleidungsstücke nicht richtig sitzen.

Es bleibt abzuwarten, welche weiteren Unternehmen und Marken folgen werden, doch auch in Zukunft ist mit einer weiteren Nachfrage von Seiten der Kunden zu rechnen. Wichtig ist nur, dass Kunden sich vor der Vergabe von einem solchen Auftrag immer erst alle relevanten Informationen einholen und sich beraten lassen. So umgeht man nicht nur einen Fehlkauf, sondern auch weitere Unkosten. Auf speziellen Infoseiten, wie masskleidung.org, bekommt man auch mehr Details zum Thema Maßmode.

Aktuelle Markenmode: Vero Moda

24. Januar 2012 Keine Kommentare

cc by flickr.com/porcupiny

Die meisten Modedesigner kreieren Mode, die junge selbstbewusste Frauen ansprechen soll. Denn genau diese Klientel interessiert sich leidenschaftlich für die aktuellsten Modeschöpfungen und versucht immer im Schritt mit der Mode zu gehen. Nur leider ist diese Leidenschaft sehr kostspielig. Vero Moda bringt authentische Mode genau an die Frauen heran, die jung, modebewusst und selbstsicher sind. Vero Moda hat ein unübertroffenes Gespür für die angesagtesten Modetrends und bietet diese zu erschwinglichen Preisen an. Dabei bleibt die Qualität noch lange nicht auf der Strecke. Es wird außerdem viel Wert darauf gelegt, dass die Nachhaltigkeit, Menschlichkeit und Gerechtigkeit auf allen Schritten der Produktionskette gewährleistet sind.

Weltweite Beliebtheit
Diese Marke besteht auf dem Modehimmel bereits seit dem Jahr 1987. Ihre Beliebtheit breitet sich rasant aus. Bereits in 45 Ländern ist sie vertreten. Junge Frauen aus unter anderem Deutschland, Skandinavien, China, Frankreich, Kanada, Niederlanden lassen sich von den qualitativen Modeartikeln inspirieren. Internationale Topmodels präsentierten bereits Vero Moda auf den Laufstegen der Welt. Die berühmtesten Namen wie Claudia Schiffer, Kate Moss und Gisele Bündchen werden mit dieser Marke in Verbindung gebracht.

Die fünf Moderichtungen
Das gesamte Sortiment wird unter fünf Kategorien zusammengefasst. Klassik, Jeans, Very, Basic und Intimates. Die klassische Linie befasst sich mit der tragbaren Laufstegmode, die auffallend, extravagant und manchmal sogar provokant ist. Very konzentriert sich auf eine eher seriöse Klientel, die viel Wert auf die Qualität und Authentizität legt. Die Basic Linie versorgt junge Frauen mit Kleidungsstücken, die im alltäglichen Leben einfach unersetzbar sind. Dazu zählen Ober- und Unterteile, die super als Solo zu tragen aber auch kombinierstark sind. Jeans spielen in der modernen Welt eine bestehend große Rolle. Auch diese Marke widmet Jeans eine eigene Linie. Es werden Jeans für jeden Geschmack und für jede Figur angeboten. Slim oder Boyfriend, Chino oder Jeggins, mit aufwändigen Waschungen oder knallig bunt – die Wahl fällt bei dieser Auswahl nicht leicht. Bezaubernde Dessous, Nachtwäsche und Bademode werden unter der Linie Intimates präsentiert. Die fünf Stillinien ergänzen sich gegenseitig und vollbringen zusammen das einzigartige Bild einer modernen Frau.

Wolfgang Joop: Nein zu GNTM

23. Januar 2012 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ Hans Weingartz

cc by wikimedia/ Hans Weingartz

In wenigen Wochen startet in Deutschland die neue Staffel GNTM. Heidi Klum sorgt jedoch aktuell eher mit anderen Schlagzeilen für Aufsehen, denn ihr Mann Seal und sie haben für viele ziemlich überraschend ihre Trennung bekannt gegeben! Trotzdem sind die Arbeiten an „Germany’s Next Topmodel“ natürlich in vollem Gange.

Während die einen gar den Start gar nicht abwarten können, wird es sicherlich auch in diesem Jahr wieder einiges an Kritik hageln. Schon jetzt im Vorfeld äußern sich einige abfällig über die Show. In einem Interview während der Berliner Fashion Week gab nun auch Modedesigner Wolfgang Joop zu, dass Klum ihn fragte, ob er nicht als Gastjuror in der Jury sitzen wolle.

Er habe jedoch entschieden abgelehnt. Das Format passe nicht zu ihm. Dieser Exhibitionismus und dieses Vorführen der Mädchen sei nicht sein Stil. Nun ja, wir hätten eigentlich auch mit keiner anderen Antwort gerechnet, waren es doch vor ein paar Jahren Wolfgang Joop und Karl Lagerfeld, die von Heidi Klum sagten, dass sie kein Fashion-Model, sondern nur ein Werbegirl sei.

Manschettenknöpfe – Klassiker bei eleganten Männerhemden

21. Januar 2012 Keine Kommentare
Manschettenknöpfe

Manschettenknöpfe - flickr/p373

Nur wenige Schmuckstücke haben es geschafft, in der Welt der Herrenmode etabliert zu werden, dazu gehören zweifelsohne die Manschettenknöpfe. Nachdem die Manschettenknöpfe in den vergangenen Jahre ein wenig in Vergessenheit geraten sind, erleben diese kleinen Schmuckstücke mittlerweile eine ungeheuren Renaissance. Kein Wunder also, daß sich Internetportale wie manschettenknoepfe.net sogar auf dieses Thema spezialisiert haben.

 

Man sieht sogar junge Männer, die in Jeans mit Hemd und geknöpften Manschetten in die Disco gehen. Sie sind eben ein Ausdruck von Stil und Eleganz und sind außerdem für jeden Geldbeutel zu haben. Wer Manschettenknöpfe zu seinem Hemd trägt hat Stil, und das ist genau das Gefühl, das dieses elegante Accessoire vermittelt.
Ursprünglich bestanden Manschettenknöpfe aus doppelseitigen Seidenknoten, mit denen die Manschetten geschlossen wurden. Auch diese Variante erfreut sich heutzutage großer Beliebtheit. Für edle Mode sind mittlerweile jedoch verschiedenste Formen und Farbkombinationen die perfekte Abrundung. Beispielsweise kann ein dezente Edelmetall-Farbe ideal auf die übrigen Accessoires wie Krawatte, Armbanduhr oder Gürtelschnalle abgestimmt werden.

Der persönliche Stil wird dank außergewöhnlicher Designs unterstrichen und der individuelle Geschmack kann durch verschiedene Steine und Materialien betont werden. Der modebewusste Mann erhält durch sie die Möglichkeit seine Individualität und seinen persönlichen Stil auf unaufdringliche Art und Weise zu unterstreichen und sich so dezent von der Masse abzusetzen.
Oft fehlt Männern, im Gegensatz zu den Frauen, im Berufsleben oder bei öffentlichen Auftritten ihr Outfit neu zu variieren. Hierbei bieten Manschettenknöpfe neue optische Gestaltungsmöglichkeiten.

Auch Frauen haben mittlerweile dieses ursprüglich rein männliche Accessoire für sich entdeckt. Sie stellen das perfekte Accessoire für die modebewusste Frau dar, die ihr Business-Outfit oder den eleganten Hosenanzug am Abend elegant aufpeppen möchte, ohne aufdringlich dabei zu wirken. Die Renaissance des Manschettenknopfs bedeutet also ein stylishes Muss, sowohl für Frauen als auch für Männer, die mit unaufdringlicher Eleganz ihren ganz persönlichen Stil vervollkommnen wollen.