Archiv

Archiv für Oktober, 2011

Style.com ab heute auch als Magazin am Kiosk

31. Oktober 2011 Keine Kommentare
Fashion cc by flickr / henryjose

Fashion cc by flickr / henryjose

Dass Style.com bei der Fashion-Gemeinde online punkten kann, haben die Macher bereits bewiesen. Nun will man dies auch im Print-Bereich schaffen: Style.com gibt es ab sofort auch einmal monatlich als Magazin am Kiosk zu kaufen!

Man möchte dabei nicht nur die üblichen anderen Modemagazine kopieren, sondern nach eigenen Angaben den Lesern Einblicke in das Modebiz abseits der Laufstege geben. Die Leser sollen ein Gefühl von dem Modezyklus erhalten. So findet man neben Trendvorschauen, Street Styles und den üblichen Berichten von den Fashion Shows auch Beiträge zu After-Show-Partys oder wie es Backstage zugeht.

Höhen und Tiefen sollen dabei genauso festgehalten werden wie Eindrücke von Reisen oder Foto-Tagebücher von Models wie in der ersten Ausgabe von Lindsey Wixson. Hinzu kommen noch Interviews mit Designern, tolle Accessoire-Tipps und und und. Mal sehen, ob Style.com auch außerhalb des Netzes punkten kann…

KategorienMust-Have Tags: , , , ,

Aktuelle Modetrends, die Männer hassen

24. Oktober 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ jessjamesjake

cc by flickr/ jessjamesjake

Es gibt immer wieder Trends, die wir Frauen super toll finden, die aber bei den Männern nicht wirklich gut ankommen. Welche Trends dies aktuell sind, lässt sich aus mehreren Umfragen ableiten.

Dabei läuft es meist darauf hinaus, dass die Herren der Schöpfung jegliche Mode ablehnen, die nicht unsere Figur betont oder eben als eher unsexy gilt. Für so manch einen Mann steht dabei seit längerem die so angesagte Nerdbrille bei Frauen ganz oben auf der Liste der Hassobjekte.

In Sachen Accessoires nennen viele Männer zudem Wedges und XXL-Taschen. Ein hoher Bund bei Hosen kommt bei vielen genauso wenig an wie der Boyfriend-Style. Für alle Frauen, die sich nach diesen Ergebnissen nun ärgern, gibt es doch noch eine gute Nachricht: Viele Herren sagten auch, dass sie Size Zero alles andere als anziehend fänden.

Wie sehr die Herren der Schöpfung sich mittlerweile für Mode begeistern, demonstrieren sie gerne am eigenen Leib, angefangen bei der schicken Unterwäsche für Herren bis hin zum Anzug mit den perfekt abgestimmten Manschettenknöpfen.

Nun ja, und am Ende bleibt wohl alles wie immer reine Geschmackssache, denn bei den gerade erwähnten Trends gibt es auch einige Frauen, die damit sicherlich nichts anfangen können…

Trends bei Blazern

24. Oktober 2011 Keine Kommentare
Military Blazer

Military Blazer

Diese Saison steht modisch im Zeichen hochwertiger Materialien und raffinierter Schnitte. Klassische Sakkos und lässige Blazer repräsentieren coolen Schick. Vom edlen Business-Style, bis zum maskulinen Military Look veredeln Blazer das Outfit. Olive-Töne und Creme Nuancen bestimmen den angesagten Military-Stil. Strapazierfähige Blazer aus pflegeleichten Materialien, wie naturbelassener Baumwolle werden mit Nieten, Laschen und Ösen versehen und das Design somit zusätzlich mit Funktionalität kombiniert. Praktische Taschen bieten genügend Platz, nötige Alltagsutensilien zu verstauen.

 

Der modische Urban City Style repräsentiert modischen Zeitgeist und Weltoffenheit. Blazer werden zu Hosen aus Denim oder Cord getragen und gemusterte Hemden oder unifarbene Sweater bieten angenehmen Tragekomfort. Der angesagte Look eignet dich für den Job, sowie in der Freizeit. Schiebermützen und alpine Schnürschuhe mit massiven Profil unterstreichen setzen Akzente.
Elegante Blazer aus Satin oder Seide spiegeln Stil und Anspruch. Schimmernde Stoffe liegen in dieser Saison hoch im Kurs und dunkle Nuancen, wie klassisches Schwarz, Granit und Dunkelblau verleihen der Garderobe dezenten Schick. Ein neuer Blazer ist auch in dieser Saison eines der beliebtesten Kleidungsstücke.

Figurbetonte Blazer, die zur eleganten Anzugshose oder dem Kostüm getragen werden, sowie Modelle aus lässigem Denimstoff verleihen dem Outfit das gewisse Etwas, zudem überzeugen die angesagten Blazer dadurch, dass sie sowohl im Büro, als auch in der Freizeit getragen werden können und mit etlichen Outfits kombiniert werden können. Blazer aus Tweed oder im Glencheckmuster liegen in diesem Herbst im Trend und gemusterte Stoffe sorgen in der kalten Jahreszeit für viel Abwechslung. Die facettenreichen Modelle sind bei Damen, Herren und Teenagern gleichermaßen beliebt und die Vielzahl der angebotenen Produkte bietet passende Blazer für jede Figur und jeden Stil. Elegant, sportiv, maskulin, feminin und dabei immer modisch.

KategorienKollektionen Tags: , ,

Auch Mode will gut versichert sein

24. Oktober 2011 Keine Kommentare

(cc) flickr/ AS2 JAPANS FASHION STORE

Wer schon einmal durch einen überlaufende Waschmaschine einen gravierenden Wasserschaden in der Wohnung hatte, kennt das Problem. Auch Menschen, deren Fernseher sich in Abwesenheit durch einen Blitzschlag selbst entzündete, wissen um die Schäden, die dabei entstehen können. Diese Schäden betreffen nicht nur Möbel und technische Einrichtungsgegenstände, sondern auch den persönlichen Besitz, also Papiere, Kleidung und Schuhe. Besonders wenn es sich um teure Markenkleidung (beispielsweise aus Echtleder) handelte, bilden Brandlöcher oder Wasserflecken einen erheblichen Schaden.

Auf der sicheren Seite ist man, wenn man in einem solchen Fall eine passende Hausratversicherung abschließt, die in ihrem Leistungsvermögen den Neuwert der Kleidung beziehungsweise der Schuhe beinhaltet. Allerdings ist es für den Laien fast unmöglich, alle in Frage kommenden Versicherungsgesellschaften einzeln auf Leistungsvolumen und Beiträge persönlich zu prüfen. Für diesen Fall empfiehlt sich die Benutzung eines Versicherungsrechners, welchen man im Internet finden kann.

Die Wahl des günstigsten Angebotes bedeutet nicht immer, die beste Versicherung abgeschlossen zu haben. Oft unterscheiden sich die Versicherungsgesellschaften erheblich in ihren Leistungen, so dass die Beitragshöhe nicht prinzipiell die Grundlage der Suche sein sollte. Beginnend mit der Aufstellung über die zu versichernden Gegenstände und deren finanziellen Wert ist zu prüfen, welche der angebotenen Hausratversicherungen den bestmöglichen Leistungsumfang hat. Unbedingte Preisersparnis führt im Zweifelsfalle dazu, dass der Wert der geliebten Wildleder-Stiefel unter Umständen nicht ersetzt wird. Demnach ist es angeraten, mit Hilfe des Versicherungsrechners auch das Kleingedruckte in die Wahl einzubeziehen.

Generell gilt, dass eine Hausratversicherung Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Gewitter, Vandalismus und Einbruch abdeckt. Dies bieten sowohl die Versicherungsvertretung vor Ort als auch die Online-Direktversicherung. Ganz gleich, für welche Versicherungsform man sich entscheidet – der Schutz der Wohnungseinrichtung sowie der persönlichen Kleidungsgegenstände sollte durch eine geeignete Hausratversicherung abgesichert sein. Vernachlässigt man diese Versicherung, so kann sich das im Schadensfalle schnell als fataler Fehler erweisen. Um nicht erst aus einem Schaden klug zu werden, ist es angeraten, rechtzeitig mit einer Hausratversicherung vorzubeugen.

Das sind die Trends bei Jacken und Mänteln im Winter 2011/2012

18. Oktober 2011 Keine Kommentare
Wintermantel

Wintermantel - flickr/jessjamesjake

In der Wintersaison 2011/2012 belaufen sich die Modetrends auf figurbetonte Schnitte und raffinierte Extras.
Bodenlange Mäntel aus Lackleder werden mit modischen Gürteln in der Taille zusammengebunden. Hochwertige Materialien wie Leinen und Kaschmir verleihen einen edlen Touch und garantieren angenehmen Tragekomfort.

 

In diesem Winter stehen Mäntel hoch im Kurs. Besonders lange Modelle, die bis zum Boden reichen bestimmen das Modebild. Unifarbene Mäntel in leuchtendem Rot oder Zitronengelb setzen farbliche Akzente. Klassische Muster wie Glenscheck und Pepita halten Einzug in die Wintersaison. Fransen und Nieten werten den Look optisch auf und werden in diesem Winter als modisches Accessoire getragen. Fellbesetzte Kragen schützen vor Wind und Wetter.

Leichte Daunenjacken, die von beiden Seiten getragen werden können und durch körperbetonte Schnitte überzeugen wirken sportiv, sexy und elegant. Das Material steht im Vordergrund und es darf wieder etwas kostspieliger werden.

Hochwertige Stoffe garantieren Nachhaltigkeit und die Jacken-und Manteldesigns werden mit Funktionalität kombiniert – ein Trend, der auch in anderen Bereichen der Damenmode populär wird.
Lässige Kapuzen bieten zudem Schutz vor Kälte und Nässe. Multifunktionale Materialien, wie hochwertiges Nylon schimmern in eleganten Anthrazittönen und Jacken im Cape-Stil wirken zeitlos schick. Die Winterjackentrends 2011/ 2012 sind vom Modestil inspiriert und unterstreichen feminine Formen.

Jacken mit Stehkragen verleihen dem Look einen originellen Touch und Pailettenapplikationen veredeln das Design der Jacken und Mäntel. Die Herren tragen im Winter 2011/2011 sowohl lange Mäntel, wie auch dreiviertellange Modelle. Enganliegende Schnitte und qualitativ hochwertige Materialien stehen im Fokus. Dunkle Nuancen wie Granit, Schwarz und dunkles Blau bestimmen die Farbpalette und es gilt: weniger ist mehr. Jacken aus Leder wirken lässig und halten warm, raffinierte Details, wie praktische Taschen und Feinheiten wie Laschen und Ösen veredeln den winterlichen Look in dieser Saison.