Archiv

Archiv für September, 2011

Shopping im Internet: Das sollte man beachten

30. September 2011 Keine Kommentare

cc by flickr/ MrB-MMX

Online Einkaufen gehört inzwischen zum Alltag der meisten Menschen. Bequem von zuhause zu bestellen und dabei eine gute Übersicht über die Preise zu haben, das gehört zu den größten Vorteilen des Online-Shoppings. Allerdings gibt es durchaus Gefahren, die durch einfache Regeln vermindert werden können.

Sicher online einkaufen
Grundsätzlich gilt, dass man besonderen Wert auf die Seriosität des Anbieters legen sollte. Je günstiger die Preise sind, umso misstrauischer sollte man werden. Größere Firmen, die auch Online-Shops betreiben, bieten normalerweise den gleichen Service wie in ihren realen Geschäften, sodass sie in den meisten Fällen als vertrauenswürdig angesehen werden können. Auch etablierte Online-Shops, die auf eine hohe Kundenzahl und mehrjährige Erfahrung zurückblicken können, sind meistens sicher. Vorsicht ist vor allem bei kleineren und neuen Shops geboten. Selbst wenn diese nicht von Betrügern betrieben werden, ist es möglich, dass es aufgrund der mangelnden Erfahrung zu Problemen kommt. Hilfreich sind Siegel, die anzeigen, dass sie von unabhängigen Anbietern überprüft wurden. Online einkaufen ist grundsätzlich am sichersten, wenn der Sitz der Firma in Deutschland liegt. Auf diese Weise ist es für den Kunden am einfachsten, zu seinem Recht zu gelangen. Der Kauf bei ausländischen Firmen birgt ein wesentlich höheres Risiko. Auch Rechtsformen wie die Limited sollten vermieden werden. Impressum und vollständige Kontaktdaten sind Grundvoraussetzung.

Weitere Tipps
Biete der Shop es an, sollte man bei Bestellungen möglichst auf Rechnung zahlen. Ist das nicht möglich, sollte man bei der Zahlungsweise auf die Nachnahme zurückgreifen – allerdings bei erhöhten Kosten. Gibt man vertrauliche Daten weiter, muss darauf geachtet werden, dass die Übertragung verschlüsselt erfolgt, damit sie nicht in die Hände von Dritten gelangen. E-Payment-Verfahren stellen einen guten Kompromiss dar: Der Verkäufer erhält sein Geld und der Kunde ist dennoch in der Lage, es zurückzufordern. Dies ist jedoch von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Außerdem sollte man beim online Einkaufen zu billige Angebote immer kritisch unter die Lupe nehmen, bevor man sie wahrnimmt. Mitunter verstecken sich hinter solcher Ware Fälschungen. In solchen Fällen ist es zusätzlich empfehlenswert, den Shop über eine Suchmaschine zu überprüfen. Häufig lassen sich hier Berichte über schwarze Schafe finden. Wenn andere Kunden bereits Probleme hatten, sollte man bei einem anderen Anbieter online einkaufen. Wer dennoch betrogen wird, sollte nicht zögern, die Polizei einzuschalten.

Herbst/Winter 2011/2012: Schwarz trifft auf Blau

27. September 2011 Keine Kommentare
cc by Flickr/ M Reza Faisal

cc by Flickr/ M Reza Faisal

Blau war eine der Trendfarben in den vergangenen Monaten überhaupt. Wurde die Farbe im Sommer eher für den Marine-Look oder zumindest in helleren Tönen eingesetzt, kam bereits im vergangenen Winter ein sattes Nachtblau auf vielen roten Teppichen zum Einsatz. In der Modesaison Herbst/Winter 2011/2012 trifft Blau nun auf Schwarz und sorgt so teilweise schon für leicht mystische Effekte.

Ein sattes Blau wird vielfältig mit Schwarz kombiniert. So kann man beispielsweise einfach zur eher klassischen Variante greifen und eine schwarze Hose mit einem entsprechenden blauen Oberteil kombinieren. Raffinierter wird es, wenn man schwarze und blaue Muster bei einem Kleid oder einem Longpulli einsetzt.

Dies kann sehr klassisch in der Streifenvariante geschehen, aber auch sehr verspielt mit Blütenmustern. Für einen Hingucker sorgen auch Mäntel und Jacken in Blau, die mit schwarzen Akzenten die Blicke auf sich ziehen, wie es bei der aktuellen Kollektion von Mazine schön umgesetzt wurde. „Schwarz zu Blau“ heißt eindeutig eine der Devisen des Winters. Wichtig ist dabei vor allem, dass diese Kombination das Blau richtig zum Leuchten bringt.

London Fashion Week S/S 2012 live mitverfolgen

19. September 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ rayand

cc by flickr/ rayand

Der Modezirkus ist wieder einmal weitergezogen: Stand in der letzten Woche New York im Fokus der Fashion Victims, so ist nun London an der Reihe. Noch bis zum 21. September steht die englische Hauptstadt ganz im Zeichen der Fashion Week.

Mit dabei sind Designer und Labels wie Mulberry, Tom Ford, Matthew Williamson, Burberry, Pringle of Scotland und und und. Leider können sich die meisten von uns einen entsprechenden Trip nach London wohl nicht leisten, zudem ist es einem dann in der Regel immer noch nicht möglich bei den großen Schauen dabei zu sein.

Dank des Internets kann man jedoch trotzdem live zusehen. Etliche Livestreams machen dies möglich. Während Burberry die Fashion-Victims beispielsweise gleich mit einem Online-rundum-sorglos-Paket verwöhnt, kann man die Schauen aber auch in einem Stream auf londonfashionweeklive.co.uk verfolgen. Dabei werden nicht nur die Shows selbst gezeigt, sondern man kann schon im Vorfeld die Gäste bestaunen.

Mango Paris Kollektion

16. September 2011 Keine Kommentare
Kate Moss mit Terry Richardson

Kate Moss mit Terry Richardson

Die neue Paris-Kollektion des angesagten spanischen Modelabels Mango hat französischen Chic in allen Facetten zu bieten. Es finden sich Freizeit- und Job-taugliche Stücke wie auch Abendgarderobe.
So attraktiv wie die neue Kollektion ist auch ihre Vermarktung: Der bekannte Fotograf Terry Richardson, der Mode schon für Edelmarken wie Gucci und Sisley in Szene gesetzt hat, hatte beim Dreh des Kampagnenspots keine geringere als Mode-Ikone Kate Moss vor der Linse. In dem 20-sekündigen Video beweist sie einmal mehr ihre Wandelbarkeit, indem sie mal die gewohnt coole Rock’n’Roll-Attitüde zur Schau stellt, mal mädchenhaft, schüchtern und à la Vanessa Paradis posiert. So machen ihr Charme und ihre Vielseitigkeit Kate zum idealen Mannequin dieser so typisch französischen wie zugleich abwechslungsreichen Kollektion.
Und für Alle, die von dem Gespann Terry Richardson und Kate Moss nicht genug bekommen können, hat Mango noch zwei Délices parat: Außer dem Hauptspot, der auf der Startseite präsentiert wird, gibt es ein weiteres Video namens „The Great Escape“ sowie ein kurzes Making-Of.

Doch nun endlich zur Kollektion, die ihren Namen nicht von ungefähr trägt: Wie Paris vereint sie schillernde, glamouröse, elegante, geradlinige, aber auch verspielte Elemente, die die Trägerin in alle möglichen Rollen von der Revuetänzerin über die Diva bis hin zur Business-Lady schlüpfen lässt. Ob opulent oder schlicht, alle Stücke eignen sich für ein geschmackvolles, urbanes und feminines Outfit.
Lieblingsstücke sind der hoch sitzende Wickelminirock mit dem breiten dunkelbraunen Gürtelaufsatz, dessen volles Blau mit den französischen Nationalfarben in Verbindung gebracht wird. Der Rock besteht aus qualitativ hochwertigem Nadelstreifenstoff und hat zwei seitlich aufgesetzte Taschen. Insbesondere seine eng anliegende, zweigeteilte Flügelform mit den gut sichtbaren Nähten verleihen ihm eine ganz besondere Optik, die ihre €36,95 absolut wert ist.

In die anstehende Übergangs- und Herbstzeit passt vor allem die warm und zugleich elegant aussehende Kurzjacke für €69,95. In Schwarz, Weiß und Grautönen gehalten besticht sie vor allem durch ihren geradlinigen und Blazer-artigen Schnitt, der jedoch durch die Strick- und Fransenoptik aufgelockert wird. Weitere Highlights sind Rundkragen und Hakenverschluss.

Für den eleganten Abendauftritt bietet sich das wunderbar taillierte und ärmellose „kleine Schwarze“ der Kollektion, ebenfalls für €69,95, an. Mit seinem Bateau-Kragen, dem goldfarbenen Reißverschluss am Rücken und den Figur betonenden Raffungen ist es mehr als nur ein schlichtes Etuikleid.

Dies sind nur drei von vielen besonderen Kleidungsstücken der neuen Mango-Kollektion. Für Modebewusste wird es in den nächsten Wochen sicherlich heißen – Paris, mon amour!

TK Maxx: Italienische Wochen

12. September 2011 Keine Kommentare
cc by geograph/ Chris Talbot

cc by geograph/ Chris Talbot

TK Maxx bietet uns bekanntermaßen bekannte Marken und Designerstücke zu günstigen Preisen an. In diesem Tagen kann man sich, zumindest modisch, nach Bella Italia versetzen, denn bei TK Maxx sind italienische Wochen.

Italienische Mode steht für Stil, Eleganz und hohe Qualität. Nicht umsonst haben so viele große Labels und Designer ihre Heimat in Italien! Wer sich modisch hier ebenfalls heimisch fühlt, der sollte in diesen Tagen TK Maxx einen Besuch abstatten, denn dort gibt es noch gut zehn Tage italienische Designerstücke um bis zu 60 Prozent reduziert!

Für die Damen gibt es von Kleidern und Mänteln über Schals bis hin zu Schuhen und Unterwäsche alles, was das Fashionista-Herz begehrt. Natürlich dürfen auch die original italienischen Designer-Handtaschen nicht fehlen!

Aber auch die Männer kommen auf ihre Kosten: Auf sie warten Anzüge, trendige Jacken und Accessoires. Da diese Aktion zeitlich begrenzt ist, sollte man sich mit dem Überlegen nicht zu lange Zeit lassen. Sonst kann es passieren, dass die schönsten Stücke schnell weg sind!

KategorienDesigner Tags: , , ,