Archiv

Archiv für Mai, 2011

Viva-Models ungeschminkt

30. Mai 2011 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ Lubitel

cc by wikimedia/ Lubitel

Wir alle wissen wohl, das die meisten Models ohne Schminke, Photoshop und Co. nie so perfekt aussehen wie wir sie dann am Ende in den Kampagnen präsentiert bekommen. Doch dabei gibt es auch noch die eine oder andere Naturschönheit, die uns „Normalos“ dann selbst diesen Punkt zur Beruhigung raubt. 😉

Dies beweist aktuell mal wieder die renommierte Modelagentur Viva. Zur Eröffnung ihres Ablegers in London ließen sich die Viva-Models Raquel Zimmermann, Natalia Vodianova und Kim Noorda ungeschminkt ablichten.

Diese Bilder zieren nun die Wände der Agentur in London, denn die Bilder sind wirklich schön geworden und das ganz natürlich. Wobei man dazu sagen muss, dass sie von Fotograf Scott Trindle aufgenommen, professionell ausgeleuchtet wurden und in Schwarz-Weiß sind. Nun ja, so bleibt uns wenigstens dieser Trost… 😀 Die Bilder könnt ihr beispielsweise hier in der Fotogalerie der Vogue bestaunen…

KategorienModels Tags: , ,

Ralph Lauren entwirft Hochzeitskleid für Tochter

23. Mai 2011 Keine Kommentare
cc by fotopedia/ Suzan Black

cc by fotopedia/ Suzan Black

Jaja, es ist schon praktisch, wenn der Vater ein angesagter Designer ist. Dies weiß hoffentlich auch Dylan Lauren, Tochter von Ralph Lauren zu schätzen, denn sie musste sich bei den Vorbereitungen für ihre baldige Hochzeit wohl auf keinen Fall Sorgen um ihr Brautkleid machen.

Wie der Designer nun verriet, war es für ihn eine besondere Ehre das Hochzeitskleid seiner Tochter selbst entwerfen zu dürfen. Er wollte ein einzigartiges Kleid schaffen, das genauso schön wie seine einzige Tochter ist.

Nun ja, dies hat er offenbar geschafft, denn Dylan soll bereits angekündigt haben, das Kleid nicht nur bei den Feierlichkeiten, sondern auch in der Hochzeitsnacht tragen zu wollen. Gut, dass im hause Lauren so viel Einigkeit herrscht, denn solch ein Familienprojekt kann ja auch schnell mal zu Unstimmigkeiten führen… 😉

H&M im Londoner Luxus-Kaufhaus Selfridges

16. Mai 2011 Keine Kommentare
cc by flickr/ Ambernectar 13

cc by flickr/ Ambernectar 13

Die Schweden von H&M, die eigentlich in jedem Shopping-Center und in wohl jeder Fußgängerzone zu finden sind, haben in letzter Zeit beschlossen, auch noblere Standorte zu besetzen. Bereits vor ein paar Monaten gab es deshalb in Paris Ärger, da H&M eine Filiale auf der noblen Shopping-Meile Champs-Elysées eröffnete.

Nun drohen neue Schwierigkeiten in London, denn H&M kündigte an, Ende August 2011 ein eigenes Areal im legendären Luxus-Kaufhaus Selfridges belegen zu wollen. So manch einem wird dies nicht so unbedingt gefallen…

Um dem Traditionskaufhaus und seinen Kunden gerecht zu werden, will man dort nur ausgewählte Modeartikel anbieten. Wie groß die Fläche von H&M bei Selfridges werden soll, ist noch nicht klar.

KategorienKollektionen Tags: , , , ,

Louis Féraud Mode

10. Mai 2011 Keine Kommentare
Féraud T-Shirt mit Swarovski Kristallen

Féraud T-Shirt mit Swarovski Kristallen

Hinter dem französischen Modelabel Louis Féraud steht ein Mann, der am 13. Februar 1920 in Arles geboren wurde. Neben der Arbeit als Modeschöpfer verwirklichte sich Féraud auch als Maler und engagierte sich im Zweiten Weltkrieg als französischer Widerstandskämpfer. Als der Krieg zu Ende war zieht der berühmte Modeschöpfer und kreative Kopf nach Cannes.

 

Die ersten Couture Kleider entwarf Féraud bereits im Jahre 1950. Diese Modelle prägen noch heute den Stil des Labels. Nur fünf Jahre später zog der Designer nach Paris und eröffnete dort sein erstes Modehaus. Von dort an ging es rasant bergauf, und die ausgefallene Mode, fand reißenden Absatz.

Auch heute noch ist das Label für fantasievolle Schnitte, ausgefallene Formen und Tonangebende Trends bekannt. Féraud war es damals sehr wichtig, dass seine Mode Zeichen setzte. Daher legte er großen Wert auf Formen, welche die weibliche Figur betonten und perfekt passten. Auch die knalligen Farben sowie die floaren Muster sind es, die heute noch Verwendung finden und den Stil des Labels nachhaltig beeinflusst haben.

Die aktuellen Kollektionen erinnern an einen mediterranen Urlaubstag. Sie sind feminin geschnitten, in glamourösen Farben gehalten und jederzeit als elegantes Kleidungsstück tragbar. Heute wie damals ist Louis Féraud eine Modelinie für die Stars und Damen von Welt. Bereits Brigitte Bardot verliebte sich in die herrlichen Modelle der Marke.
Neben einer Damenkollektion existiert nun auch eine Auswahl an sehr schicken Herrenkleidungsstücken, sowie Damen- und Herrendüfte.

Als der Gründer von Féraud im Jahr 1999 stirbt verkauft seine Tochter im Jahr 2001 das Familienunternehmen. Heute ist Féraud eine Luxusmarke, welche neben Couture für Modeschauen auch Bettwäsche, Parfüm, Accessoires und Lingerie sowie Herrenmode und Dessous herstellt. Von seinem Glanz hat die Marke nichts eingebüßt.

Ganz im Gegenteil: Der Geist und die Basisidee von Louis Féraud sind heute noch in jedem einzelnen Kleidungsstück und Accessoire zu finden. Auch die bunten und sehr eleganten Heimtextilien aus dem Hause Féraud sind sehr begehrt und halten sich eng an den Vorgaben des Künstlers. Die Mode von Féraud kann im Internet oder direkt auf Schauen bestellt werden.

KategorienDesigner Tags: ,

Der Ballett-Hype in der Mode hält an

9. Mai 2011 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ Rick Dikeman

cc by wikimedia/ Rick Dikeman

Zu Beginn dieses Jahres zog Natalie Portman in dem Film „Black Swan“ das Kinopublikum in ihren Bann und auch die Modewelt konnte dem „Charme“ und dem Stil des Films nicht widerstehen. Immer mal wieder konnte man es in der Geschichte der Mode beobachten, dass das Ballett einen großen Einfluss auf die Designer ausübte.

So wird das eine oder andere Fashion-Victim wohl auch nicht groß verwundert sein, dass der Hype um die Mode aus Black Swan uns auch in diesem Sommer noch begleitet. In vielen Kollektionen geht nichts ohne Tüll, Plissées oder sogar Tutus.

Dabei zeigen sich die Kreationen leicht und verspielt und so manch eine Trägerin wird sich darin wie eine große Tänzerin fühlen. Ein guter Kontrast zu den eher derben Trends wie beispielsweise der Rock-Chic.