Archiv

Archiv für April, 2011

Esprit – Blumengrüße ohne Dornen

29. April 2011 Keine Kommentare
Esprit Sommerkleid

Esprit Sommerkleid

Mit der aktuellen ESPRIT-Sommerkollektion 2011 zieht der Hauch des Sommers ein, selbst wenn die Luft am Morgen noch bisweilen kühl ist.
Das bedeutet nicht, bis zum Hochsommer auf die verführerischen Kleider verzichten zu müssen, denn die Modelle lassen sich bereits im Frühling stylish kombinieren.

 

Die Kollektion ist so feminin wie modern, das zentrale Thema ist dem romantischen Look gewidmet. Dennoch sind die Stücke weder kitschig noch verspielt und bedienen den individuellen Geschmack mit einer breiten Palette sehr verschiedener Designs.

Florale Elemente auf Maxikleidern sind ebenso elegant, wie das knieumspielende Millefleures-Kleid partytauglich. Volants und Spitze peppen jedes Businessoutfit auf. Alles andere als einfarbig präsentiert sich ein Blütenmeer, aus dem die Versprechen des kommenden Sommers schon vorweg genommen scheinen.

Die Bilder wecken Sehnsüchte und erinnern an unbeschwerte Ferienzeit, Wärme, Spaß. Nichts ist streng, nichts reglementiert. In der lässigen Sommermode darf, ja soll man sich wohlfühlen. Zart und verspielt darf die Leichtigkeit durch die neuen Esprit Kleider in unseren Kleiderschrank einziehen. Eine Party am Meer, ein Sommerkonzert im Park, laue Abende mit Freunden, spontane Treffen im Biergarten – die Kleider sind eine farbenprächtige Inspiration für die kommenden Monate.

Alloverprints allover
Auffallen, Freude und bunte Farben implizieren keine langweiligen Schnitte. Abwechslungsreich präsentieren sich Kleider und Oberteile. Vintage und Patchwork bleiben als Thema ebenso erhalten, wie der pflegefreundliche Crinklelook.

Stoffe, die der Haut schmeicheln, Baumwolle und leichter Chiffon unterstreichen die Linie ebenso, wie filigrane Spitzeneinsätze. Detailverliebt präsentierten sich die Modelle, authentisch in Stil und Farben. Topaktuell der Gegenentwurf innerhalb der Kollektion, reines Weiß, Purismus „at its best“. Kleider im Empirestil, in lichtweißer Optik oder klassischem Schwarz. Die Hitze des Sommers kann kommen. Passend die Accessoires, leichte Schals und Taschen, auf denen ebenso die Blumen aufgeblüht sind. Mit den aktuellen Schuhtrends wie z.B. Wedges oder Espandrilles wird der romantische Naturlook perfekt kombiniert.
Egal, welche Blume man am liebsten hat, in der ESPRIT-Kollektion fällt es schwer, sich in diesem Sommer für eine zu entscheiden.

Die Bench Sommerkollektion

29. April 2011 Keine Kommentare
Bench T-Shirt Boom

Bench T-Shirt Boom

Bench, die größte Streetwearmarke in Großbritannien setzt auch wieder Maßstäbe bei der Sommerkollektion 2011. Die Kollektion richtet sich an trendbewußte Boys and Girls, die auf der Suche nach persönlicher Garderobe sind. Die Bench Sommerkollektion 2011 ist kreativ, selbstbewusst und voller Energie.

 

Woman:
Die „URBANITE“ Linie zeichnet sich durch Gelassenheit und Dynamik aus. Innovative Oberflächen, glänzende Nylonfasern kombiniert mit traditionellen Materialien bilden eine klare Silhouette. Das Styling bietet schlichte Schnitte mit aufwändigen Details. Übergroße Kapuzen prägen zum Beispiel die Sommerjacken. Dazu gibt es Schalkrägen und runde Saumverläufe.
Beim Programm „WILD CHILD“ gibt es extrovertierte Socialites. Die Linie mischt High Street Elemente mit Vintage Elementen und besticht durch knallige Farben und auffällige Muster. Neben verschiedenen Farbstellungen fallen auch fotorealistische Motive ins Auge. Farben wie Minze, Lavendel, Orange und Himbeere werden mit verschiedenen Erdtönen harmonisiert. Trendsetter bei den Farben sind Apricot und Stahlblau.
Die Linie „TWISTED WONDERLAND“ präsentiert sich anspruchsvoller und femininer. Hier dominieren Blumen Muster, handgemalte Grafiken und Streifen Muster. Dazu gibt es Motive von Puppenaugen, Käfern, Waldtieren und Vögeln.

Men:
Die Männer Kollektion gliedert sich in vier verschiedene Bereiche und wird durch entsprechende Accessoires vervollständigt. Die Bench Mode Linie „SECONDARY MODERNIST“ basiert auf Kunstformen des 20. Jahrhunderts. Sie bietet eine geradlinige und simple Schnittführung mit einer reflektierenden Farb- und Formgebung.
Bei der „FORBIDDEN CITY“ Linie orientiert sich Bench an britischen Wurzeln. Die Logos und Grafiken zeigen untergehende Sonnen, Graffiti, zerlegte Soundsysteme und Zensurbalken.
Die Linie „MYSTERY TRAIL“ zeichnet sich durch unendliche Weiten, sowie Wälder und Seenlandschaften aus. Die Kollektion liefert den Look von Wanderern und Waldarbeitern. Bilder von Outdoor Aufnähern, sowie Schlangen und Rentiere bestimmen die Landschaftsmotive.
Die Linie „INDUSTRIAL ARTISAN“ präsentiert den Workwear Look. Diese Kollektion zeichnet sich durch ölverschmierte Mechaniker und Maschinen aus. Die Motive zeigen industrielle Kräne, Autos und Zahnräder.

Von Matrosen, Abenteurern und Cowboys – die Guess Sommerkollektion

26. April 2011 Keine Kommentare
Guess Avalon Hemdblusenkleid mit Gürtel

Guess Avalon Hemdblusenkleid mit Gürtel

Die Guess Sommerkollektion ist da und präsentiert harmonische Kombinationen der heißesten Trends.

Was ist das Besondere an der neuen Kollektion? Sie greift nicht nur einzelne Trendströmungen auf, sondern vereint gekonnt verschiedene Trend-Aspekte. An gestreifte Tops und T-Shirts konnte man sich bereits in der Frühjahrskollektion gewöhnen. Gestreift, bevorzugt in Weiß und Blau oder Schwarz, wird jetzt neu kombiniert. In etwa nach dem Motto: Marine-Look trifft Safari. Zu Ringel-Shirts, in Blautönen und Weiß, gesellen sich Stoffhosen in Khaki, Beige oder Camel.

Seefahrt und Safari bleiben nicht die einzigen Inspirationsquellen der neuen Guess Sommerkollektion. Die gute alte Arbeiterhose, die Jeans, wird neu aufgelegt. Und Denim erobert noch weitere Stücke, wie Jeanshemden und -jacken. Beim Thema Denim liegen helle Waschungen jetzt ganz vorn. Die Schnitte sind schmal, figurbetont und sexy – so heiß wie die Jahreszeit selbst. Edel wird es mit den neuen Kleidern. Neben eleganten Etuikleidern gibt es auch romantische Rüschenkleidchen zu entdecken.

Der klassische Schwarz-Weiß-Kontrast ist ebenso zu finden, wie Blümchenmuster in soften Pastelltönen. Accessoires dürfen natürlich bei keinem Outfit fehlen. Guess bietet hier z.B. schmale Gürtel, farblich abgestimmt, oder bunte leichte Tücher. Die passenden Schuhe sind ebenfalls in der Sommerkollektion zu finden. Ballerinas in allen Farben für den Shoppingtrip, Peep Toes mit Plateau zum Ausgehen, Pumps für den Büroalltag oder modische Wedges – Sie haben die Qual der Wahl. Ganz innovativ kommen diesen Sommer Clogs mit hohem Absatz daher, die ein wenig an den Hippie-Look erinnern, jedoch in frischer neuer Form.

Auch für die Herren gibt es bei der Guess Kleidung Neues zu entdecken, in der Guess Sommerkollektion. Farblich liegen Jeansblau, Beige, Camel und Olive neben Schwarz und Weiß auch hier ganz vorn. Der Jeanstrend tritt in der Herrenkollektion noch weiter in der Vordergrund, denn ohne robuste Jeans geht es in der Männermode nicht! Natürlich nicht nur als klassische Jeanshose, sondern auch als Hemd oder Shorts. Und auch die Jeanshosen kommen in neuen Farben daher – Mutige probieren es mit Zitronengelb, etwas dezenter geht es mit hellgrauen Jeans, business-tauglich wird die Jeans in Schwarz ohne Used-Effekte. Dazu trägt der trendbewusste Mann Stiefel oder Canvas-Sneaker von Guess.

Die neue Guess Sommerkollektion macht das Kombinieren leicht. Trendteile und schlichte klassische Stücke fügen sich zu einem frischen modernen Look zusammen.

Aufregender Denim-Frühling

25. April 2011 Keine Kommentare
Slim Jeans

Slim Jeans

Einst Arbeitskleidung für die Goldgräber aus San Francisco, ist die Jeans seit Jahrzehnten der Modetrend schlechthin. Ihren eigenen Charme hat sie sich über einen langen Zeitraum bewahrt und ist auch in diesem Frühling wieder absolut angesagt.
Nicht nur die hautengen figurbetonten Röhrenjeans für die selbstbewusste Frau sind wieder en vogue. Wer es lässiger mag, ist mit den locker und lässig sitzenden Boyfriendjeans gut beraten. Kleine Löcher, ausgewaschener Look – erlaubt ist, was gefällt.
Bei der Farbe gibt es dieses Jahr keine Grenzen an Vielfalt: Ob klassisch blau, braun, weiß oder pink, Jeans lassen sich herrlich mit frühlingsfrischen Oberteilen jeder Art kombinieren.

Bei den Accessoires geht es im Frühling 2011 ins Detail. Hübsche dezente Strass- Steine und Glitzereffekte sind das absolute Highlight. Die etwas edlere Variante der Stilakzente: Kontraststickereien und Verzierungen auf den Gesäßtaschen.
Und wer es lieber klassisch liebt, für den sind durchgefärbte Jeanshosen mit geradem Schnitt genau das Richtige. Elegant und gleichzeitig lässig überzeugen ebenso Blazer aus Jeansstoff und elegante Mäntel, selbst im Business-Bereich.

Wenn die ersten Sonnenstrahlen kitzeln, und man es sich im Park gemütlich zum Bücher lesen oder entspannen gemütlich macht, dürfen Jeanshotpants, Shorts, Kleider aus dünnem Denim und Miniröcke im Kleiderschrank nicht fehlen.
Für die Herren der Schöpfung ist es genauso praktisch: Jeanshemden, enge Tops und Westen tragen zu einem lässigen Look bei und sind mehr als erlaubt. Kombiniert mit edlen Stoffhosen in Beige oder Braun gilt auch hier: Ein bisschen Coolness darf es sogar im Business sein.
Und die wirklich extravaganten Jeansliebhaber dürfen sich in diesem Jahr ganz besonders freuen, denn die Marlenehosen in schönem indigoblauen Denim sind wieder da!

Wer sich herantraut, versucht es mit dem Komplettlook. Kombinationen von Hose und Hemd oder Rock und Bluse wirken vornehm und doch leger. Doch Vorsicht! Nicht alle Jeansstoffe passen zusammen – hier ist das Fingerspitzengefühl für Stil und Farbe der guten alten Jeans gefragt.
Kurzum: Ein aufregender Denim-Frühling naht und wird uns so einige schöne Jeans-Momente bringen!

Zara eröffnet ersten australischen Store in Sydney

25. April 2011 Keine Kommentare
cc by wikimedia/ Mcjerry

cc by wikimedia/ Mcjerry

Über 1.700 Läden der spanischen Modekette Zara gibt es mittlerweile. Auf der ganzen Welt sind die Spanier mit ihrer Mode vertreten. Nein, Moment, bisher noch nicht auf der ganzen Welt. So machte man komischerweise bis jetzt einen Bogen um den australischen Markt, doch dies hat sich seit vergangener Woche zum Glück geändert.

Vergangenen Dienstag öffneten sich die Pforten zur ersten Filiale von Zara down under. Dabei ging man gleich in die Vollen und so ist der Laden rund 1.400 Quadratmeter groß. Auf drei Etagen können Kunden nun auch in der australischen Metropole Sydney die Kollektionen von Zara für Damen, Herren und Kinder shoppen.

Und weil das Ganze so schön war bzw. ist, wird man in nur wenigen Wochen gleich zum zweiten Mal zuschlagen und einen weiteren Flagshipstore, dieses Mal in Melbourne, eröffnen. Nun ist Zara bald wirklich auf der ganzen Welt vertreten. 😉

KategorienDesigner Tags: , , ,