Worauf muss man beim Kauf einer Lederhose achten?

20. März 2019 Keine Kommentare

oktoberfest-lederhose

Auf dem Oktoberfest ist eine Lederhose für Männer fast schon „Pflicht“. Mit einem Trachtenhemd kombiniert, Haferlschuhe an den Füßen, einen Seppelhut auf dem Kopf und ein kariertes Halstuch dazu, schon ist das Aussehen für die Wies’n perfekt. Aber die „Krachlederne“ ist immer ein Hingucker, das Trachten-Outfit ist auch bei anderen Anlässen durchaus nicht fehl am Platze. Im Biergarten, bei Freizeitaktivitäten, ja selbst bei einer Hochzeit auf dem Lande ist die Lederhose gerne gesehen. Sie haben die Wahl, denn Lederhosen & Trachtenhosen gibt in allen Schnitten, Längen und aus verschiedenen Leder-Arten.

Was macht eine richtig gute Lederhose aus?
Damit Ihnen die Lederhose nun wirklich gut steht, müssen Sie beim Kauf natürlich auf einiges achten. Da wäre zunächst die Passform, die Lederhose muss ziemlich eng sitzen. Leder ist ein natürliches Material und die Hose wird beim Tragen weiter. Die Lederhose darf beinahe ein bisschen unbequem sein. Nehmen Sie sich für die Anprobe Zeit, Sie werden schnell merken, wie das Leder beim Bücken oder Hinsetzen nachgibt. Die Lederhose passt sich dem Körper an, erst nach mehrmaligem Tragen sitzt sie perfekt. Minderwertiges oder hartes Leder ist nicht das richtige Material, eine perfekte Passform ist hier nicht gewährleistet. Für einen perfekten Sitz sorgt nur hochwertiges Leder.

Der Zwickel
Es handelt sich dabei um einen Einsatz aus Leder oder Stoff, der in Bund-Höhe der Lederhose eingesetzt wird. Hiermit kann dann die Weite angepasst werden. Sie können also die Lederhose weiter oder enger machen und auch den Bauchumfang regulieren.

moser-hirschlederhose-kurz-altbraun-mit-guertel-george-gruene-stickerei

Die Stickerei
Früher waren die Lederhosen kaum oder gar nicht mit Stickereien versehen, doch heutzutage sind sie meist üppig bestickt. Die Stickerei ist heutzutage ein modisches Accessoires, meist wird der Hosenlatz, die Hosenträger und die Taschen bestickt. Farblich sind praktisch keine Grenzen gesetzt, Hauptsache die Stickerei hebt sich deutlich von der Farbe des Leders ab. Bei der Stickerei werden natürlich Trachten-Motive verwendet.

Die Säcklernaht
Diese Naht-Form ist nur bei handgefertigten Lederhosen zu finden, hier werden die Lederkanten so zusammengenäht, dass sie nach außen zeigen. Dazwischen befindet sich ein Futter-Leder. Dieses Leder ist hell, daher auch der Name „Gelbe Naht“. Diese Naht findet sich jedoch nur an sehr aufwendig und hochwertig gearbeiteten Lederhosen, die Säcklernaht ist also ein Qualitätsmerkmal.

Die Verarbeitung
Natürlich müssen Lederhosen sehr gut verarbeitet sein, es ist noch viel Handarbeit erforderlich. Für diese aufwendige Herstellung wird natürlich sehr hochwertiges Leder verarbeitet, gute Lederhosen halten manchmal sogar ein Leben lang. Stark beanspruchte Stellen werden mit Nappaleder ausgelegt, diesen Unterschied werden Sie sehen und vor allen Dingen spüren.

Das Leder
Lederhosen bestehen aus sogenanntem Rauleder, also ein Leder das sich samtig anfühlt und eine aufgeraute Oberfläche hat. Dabei unterscheidet man zwischen Nubukleder und Veloursleder. Die Qualität einer Lederhose erkennen Sie also immer am verarbeitetem Leder. Hochwertiges Leder fühlt sich weich an, es ist robust und äußerst strapazierfähig. Hirschleder ist natürlich die Nummer eins der Leder-Arten. Sehr gut für Lederhosen eignet sich auch Gams- oder Rehleder. Wildbockleder wird ebenfalls verarbeitet, es stammt von der Ziege und gehört der guten Mittelklasse an. Sehr günstig sind Schweinsleder oder Rindspaltleder und Nappaleder wird in aller Regel als Futter-Leder verwendet.

Hirschlederhosen
Mit diesen Lederhosen sind Sie in der Königsklasse angekommen. Unter die Bezeichnung fallen alle Lederhosen, die aus Hirsch-, Reh- oder sonstigem Rotwild-Leder bestehen. Dazu gehört übrigens auch Elchleder. Echtes Hirschleder wird sämisch gegerbt, dieses Verfahren kommt ganz ohne Chemie aus. Dieser Gerbprozess dauert viele Wochen, dafür ist das Leder aber besonders weich und atmungsaktiv. Hirschleder hat ganz besondere Trageeigenschaften, Lederhosen aus diesem Material sind im Sommer schön kühl, wärmen aber im Winter. Aber selbst bei Hirschleder gibt es erhebliche Qualitätsunterschiede, wird das Leder nämlich gespalten, ist es sehr dünn und längst nicht mehr so robust. Es kann leicht einreißen. Achten Sie also auch bei Lederhosen aus Hirschleder auf eine ausgezeichnete Qualität, es lohnt sich.

Die Länge der Lederhosen
Für welche Länge Sie sich letzten Endes entscheiden, bleibt selbstverständlich Ihnen überlassen. Es gibt kurze Lederhosen, Kniebund-Lederhosen und lange Lederhosen. Bei kurzen Lederhosen darf die Hose höchstens bis zum Knie gehen, in aller Regel geht sie jedoch bis zum halben Oberschenkel. Meist ist sie mit Hosenträgern zu haben, die mit einem sogenannten Latz verbunden sind. Diese Länge ist für jeden Figur-Typ geeignet, wobei Herren mit etwas mehr Bauchumfang auf jeden Fall zu Modellen mit Hosenträgern greifen sollten. Die größere Rolle spielt jedoch der Anlass, zu dem Sie die kurze Lederhose tragen. Sie ist eher etwas für zwanglose Gelegenheiten und ist für die Freizeit gedacht. Dazu passt natürlich ein Trachtenhemd sehr gut, Wadlstrümpfe und Haferlschuhe vervollständigen das Trachten-Outfit.

Kniebundhosen enden knapp über dem Knie, meist sind die Hosenbeine geschnürt, wobei sich ein perfekter Sitz ergibt. Diese Modelle sind mit und ohne Hosenträger auf dem Markt. Diese Lederhose ist für schlanke Herren gedacht, mit einem Gürtel können Sie ja für zusätzlichen Halt sorgen. Erwähnenswert ist sicher auch die lange Lederhose, hier geht die Beinlänge bis zum Knöchel. Sie können Modelle mit Hosenlatz und schönen Stickereien wählen, aber auch ganz schlichte Lederhosen kaufen, die eher elegant wirken. Diese Lederhosen kann jeder Figur-Typ tragen, für kühle Tage ist es ganz sicher die richtige Wahl.

Sneaker Culture Forever!

10. März 2017 1 Kommentar

adidas-zx-flux-sneakersSneakers sind nicht nur einfach Schuhe und sollten schon gar nicht als Turnschuhe bezeichnet werden. Denn wahrscheinlich sind Sneakers die einzige Schuhart, um die es einen eigenen Kult gibt und deren Modelle gesammelt und in Museen ausgestellt werden, wie man schon bei der Definition auf Wikipedia nachlesen kann.

Gerade hat man ja in der aktuellen Staffel von Germany´s next Topmodel wieder eine typische Vertreterin der Sneaker-Bewegung gesehen. Die rassige Kandidatin Anna Lena fiel vor allem durch Ihre Street-Attitude und ihre Kollektion an seltenen Sneakers auf.

Der Sneaker Kult begann in den späten 1980ern in den USA ihre Anfänge. Das Sammeln und Tragen von Sneakers wurde zur Leidenschaft und zum Statement, einem sich Auflehnen gegen das Establishment. Vor allem durch Adam Smith, einen Büroangestellten aus den USA entstand eine immer weiter wachsende Bewegung. Smith wurde von seinem Chef ständig zurechtgewiesen, da er Turnschuhe zu seinem Anzug trägt.

Ohne Erfolg versucht er seinen Chef davon zu überzeugen, dass die Sneaker in keiner Form unpassend sind, kann sich mit seiner Meinung aber nicht durchsetzen. Adam Smith lässt sich das aber nicht gefallen, sondern er steht auf und verlässt nach einer Hommage an seine freien Ideale und Ziele als junger kreativer Mensch und vor allem an den Turnschuh, den er auszieht und dabei immer wieder demonstrativ in die Höhe hält, singend und energisch das Büro.

Das Video dieser Szene ist gerade im Internet quasi ein Manifest der Sneaker-Kultur geworden. Im Internet haben sich die Sneaker Freaks nun in diversen Webseiten organisiert und auch diverse Sneaker Stores bieten einen neuen Anlaufpunkt für die Sneaker Gemeinde, wo es seltene oder schon ausverkaufte Modelle gibt.

B288499_strFNPicture2

Aber auch aktuelle Modelle sind immer wieder heiß begehrt, wie der adidas Yeezy Boost, Nike Airs, adidas NMD Parley, die man beruhigt nicht nur in der Vitrine stehen lassen muss, sondern auch ganz normal tragen kann!

B288499_strFNPicture1

Merken

KategorienSchuhe Tags: ,

Die günstige Brustvergrößerung aus Tschechien

13. Juli 2016 Keine Kommentare
brustvergroesserung-brust-op

Foto: flickr/Scarlett

Viele Frauen wünschen sich eine Vergrößerung ihrer Brust, damit das Selbstwertgefühl in positivere Bahnen gelenkt wird. Eine Brustvergrößerung ist in Deutschland zwar möglich, jedoch oftmals nicht gerade preiswert. Daher suchen viele Frauen nach möglichen Alternativen im Ausland, um dort ihre Brust in hoher Qualität, doch zu günstigen Preisen, vergrößern zu lassen. Eine wichtige Komponente bei der Suche ist die Erfahrung des zu behandelnden Arztes. Oftmals ist es nicht leicht, die erste Anlaufstelle zu finden, um die Op durchführen zu können. Viele schwarze Schafe auf dem Markt, machen es für viele Menschen schwierig, die perfekte Möglichkeit zu finden, die Brust-Vergrößerung realisieren zu lassen.

Hochwertige Ausführung
Abhilfe sorgt ab sofort eine Durchführung der Brustvergrößerung in Tschechien. Mit den hochwertigsten Methoden und in einer zuverlässigen Qualität ausgeführt, erfreuten sich bereits viele Frauen an einer Brust OP. Die in Tschechien durchgeführte Behandlung lässt den Traum vieler Frauen endlich in greifbare Nähe rücken. Diese Maßnahme setzt zudem auf eine hochwertige Ausführung, wie sie in Deutschland ebenfalls zu finden ist, nur hierzulande deutlich mehr kostet. Die Op in Tschechien hingegen unterstützt hohe Ansprüche und kommt auch für Frauen in Frage, die über ein kleines Budget für solch eine Behandlung verfügen.

Diverse Implantate stehen für eine Brustvergrößerung zur Auswahl
Nie zuvor war es so einfach, die Vergrößerung der Brust realisieren zu lassen. Bei einer Op der Brust in Tschechien werden nur die besten Silikontransplantate verwendet, um die Brust realistisch vergrößern zu können. Neben Silikonimplantaten werden zudem auch noch Implantate aus Mentor oder Polytech und vielen anderen Materialien angeboten. Wie auch in Deutschland, wird zunächst ein Beratungsgespräch vereinbart, um die jeweiligen, individuellen Ausführungen einer Vergrößerung der Brust mit dem zu behandelnden Arzt zu besprechen. Dabei wird auf die Bedürfnisse des Patienten eingegangen und sich Zeit und Ruhe genommen, um ein möglichst optimales Bild von der Wünsche zu erhalten. Inzwischen sind bereits viele Frauen mehr als begeistert von den medizinischen Ausführungen, die sie in Tschechien erleben durften. Geld sparen und dazu auch noch ganz einfach und hochwertig die Brust vergrößern lassen, ist in Tschechien nun ohne Probleme möglich.

Merken

Merken

Tipps für schöne Hochzeitsfotografien

12. Juli 2016 Keine Kommentare
hochzeitsfotografie

Foto: Hochzeit, flickr/kumon

Der Sommer ist wieder da und mit ihm kommen viele Hochzeitsfeiern. Man kann sich nicht wundern, dass sehr viele Leute gerade im Sommer heiraten wollen. Tage sind lang, die Sonne scheint, es ist schön warm und die ganze Stimmung ist irgendwie locker. Wenn Ihr Hochzeitstag auch im Sommer stattfindet, bringen wir Ihnen ein paar Tipps für wunderschöne Hochzeitsfotografien München.

Es passiert oft, dass der Hochzeitsplan nicht so verläuft wie man es sich vorgestellt hat. Alles dauert meistens viel länger, deshalb ist es gut, mehr Zeitraum zwischen einzelnen Aktionen zu reservieren. Wenn Sie schöne Paarfotos haben wollen, rechnen Sie mit mindestens 2 Stunden. Soll das Paarshooting an mehreren Örtlichkeiten stattfinden, brauchen Sie mindestens 4 Stunden dafür. Besprechen Sie Ihre Vorstellungen mit dem Hochzeitsfotografen und geben Sie ihm den Zeitplan im Voraus, dass er sich gut vorbereiten kann.

Bei einem Gruppenfoto kann es manchmal kompliziert sein. Am besten ist es, das Gruppenfoto direkt nach der Zeremonie oder nach dem Sektempfang und in der Nähe vom Ort der Zeremonie zu machen. Gäste müssen bei dem Gruppenfoto garnicht auf Treppen stehen, es reicht, wenn der Hochzeitsfotograf höher steht als die Gäste und in solcher Position kann er das Gruppenfoto sehr gut aufnehmen. Das Familienfoto sollte gleich nach dem Gruppenfoto kommen, da alle Gäste in diesem Moment versammelt sind. Machen Sie vorher eine Liste von allen Gästen, mit denen Sie ein Foto haben wollen, dass Sie niemanden vergessen.
Es ist auch sehr praktisch zwei Hochzeitsfotografen zu haben. In diesem Fall sind die Preise der Hochzeitsfotografen nicht viel höher, aber die Vorteile sind deutlich. Sie können nämlich verschiedene Sachen mit verschiedenen Objektiven und aus verschiedenen Winkeln zugleich fotografieren, deshalb sind die Hochzeitsfotos dann viel schöner und hochwertiger. Überhaupt das Paarshooting ist mit zwei Hochzeitsfotografen auch schneller und trotzdem haben Sie dann mehrere wunderschöne Hochzeitsfotografien.

Allgemein ist es besser die Hochzeitsfotografien eher am späten Nachmittag gegen 17 oder 18 Uhr zu fotografieren. Die Sonne und Schatten sind da nicht mehr so stark und es sieht auf den Fotos besser aus. Im Sommer sollten Sie auch immer einen Puder mithaben, weil die Haut viel glänzt.
Bei diesem Hochzeitsfotografen aus München finden Sie sowohl weitere Tipps, als auch viele schöne Hochzeitsfotografien.

Merken

Merken

KategorienBeauty Tags: ,

Das sind die Sonnenbrillentrends der Saison

29. Oktober 2015 1 Kommentar

thom-browne-sonnenbrille

Die Sonnenbrille gehört unbestritten zu den auffälligsten Modeaccessoires! Vor allem ausgefallene Variationen und bunte Farben sorgen für Abwechslungsreichtum und spiegeln den individuellen Lifestyle wieder. Neben dem neusten Trend treten eher extravagante Modelle auch mal außerhalb der Reihe in den Vordergrund. Es kommt eben auf die persönlichen Vorlieben an! Vielleicht doch eher dezent mit der Perspektive auf die angestammte Zweckerfüllung oder fällt die Wahl auf einen echten Blickfang?

Reichtum der Kontraste aber auch Eintönigkeit
Einen ganz neuen Sonnenbrillentrend offenbart der größtmögliche Kontrast zwischen Fassung und Glas. In diesem Zusammenhang scheint die Variationsbreite schier endlos! Die High Society neigte im Sommer 2015 vor allem zu einem dunklen Durchblick, der von einem weißen Gestell umrahmt wird.

Cazal-Sonnenbrille

Aber auch Ton in Ton ist wieder voll angesagt! Um trotzdem die Auffälligkeit zu wahren, empfehlen sich überdimensionale Gläser in runder Form. Eine breite Verwendung finden solch Exemplare übrigens gerade bei den führenden Modelabels, die auf diese Weise stilvolle Akzente setzten. Während Lacoste mit einem lila Modell auftrumpfte, entschied sich Versace für die Farbe Rot. Schaut man in die Bestsellerlisten bei smartbuyglasses.de, so sieht man den Trend, den wir von den Schlaghosen aus dem Sommer kennen. Denn auch der Retrotrend erfreute sich in jüngster Zeit einer wachsenden Beliebtheit bei Sonnenbrillen. Besonders die 70ies-Gestelle mit ihrer runden oder ovalen Form erleben ein sensationelles Comeback.

Individualität wahren
Die Auswahl bei so vielen Trends erscheint nicht gerade leicht! Bei der richtigen Wahl fällt den individuellen Persönlichkeitsmerkmalen natürlich immer noch die oberste Priorität zu. Es gilt, somit zwischen der Aktualität und der eigenen Gesichtsform abzuwägen. In jedem Fall sollte das gewünschte Modell zu einem passen. Gerade wer dabei aus der Reihe tanzt, fällt auf und kreiert einen echten Hingucker, der gleichzeitig für einen extravaganten Lifestyle spricht.

Alexander-McQueen-Sonnenbrille

Wie wäre beispielsweise eine etwas ausgefallenere Variation aus Acetat oder Metall? Dabei lässt gerade diese Art der Materialverarbeitung eine besonders breite Produktpalette zu. Eine Pilotenbrille mit Verlaufsströmungen oder verspiegelten Gläsern setzt nur ein wesentliches Extrem, der zahlreichen Formen und Farben.

Zusätzlich erfüllt die Sonnenbrille ja neben dem modischen Aspekt auch noch einen zugeschriebenen Zweck. Es gilt der Grundsatz je stärker getönt desto höher der Schutz vor gefährlicher UV-Strahlung. Gerade an sehr sonnigen Tagen begründet sich ein erstklassiger Tragekomfort. Durch die Kontraststeigerung der visuellen Wahrnehmung wirkt alles nicht mehr so grell. Übrigens entsprach die Wohlbefinden- gesundheitsfördernde Variation dem Sommertrend 2015.